Willkommen in der InkluPedia

Matthias Fornoff

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matthias Fornoff, 2017

Matthias Fornoff (* 28. August 1963 in Mainz, Rheinland-Pfalz) ist ein deutscher Journalist und Fernsehmoderator.

Leben

Matthias Fornoffw wurde am 28. August 1963 in Mainz in Rheinland-Pfalz geboren. 1982 machte er sein Abitur am Gymnasium Großburgwedel bei Hannover. Von 1982 bis 1985 studierte er Geschichte, Politische Wissenschaft und Slawistik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Es folgte bis 1989 ein Studium an der Freien Universität Berlin mit Studienabschluss Magister mit Prädikat. Zu Studienreisen war er in den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion. Ab 1990 folgten Hospitanzen und ein Volontariat sowie eine freie Arbeit bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Für ein Volontariat beim ZDF wechselte er nach Mains und arbeitete in der Redaktion Zeitgeschichte. Ab 1992 arbeitete Fornoff als Korrespondent im ZDF-Landesstudio Berlin. Von 1998 bis 2000 leitete er das ZDF-Landesstudios Brandenburg, anschließend war er bis 2007 Chef vom Dienst in der Chefredaktion, bevor er als Korrespondent in das ZDF-Auslandstudio in Washington, D.C. wechselte. Das leitete er von 2008 bis 2010. Von September 2010 bis Juni 2014 war Matthias Fornoff der Hauptmoderator der 19.00-Uhr-"heute"-Sendung, welche er von Januar 2012 bis Juni 2014 auch leitete. Parallel war er in dieser Zeit stellvertretender Leiter der Hauptredaktion Aktuelles. Seit Juli 2014 ist er der Leiter der Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen, ist als Moderator der Sendung "Politbarometer" aktiv sowie bei den Umfrageergebnissen der Forschungsgruppe Wahlen in den Wahlsendungen und als Moderator von "ZDF spezial"-Sendungen.[1]

Fornoff wurde er für seine Berichterstattung über das Oderhochwasser 1997 ausgezeichnet. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.[2]

Auszeichnungen

  • 1997: Telestar
  • 1997: Förderpreis Information für die Berichterstattung über das Oderhochwasser[1]

Weblinks

Quellen