Hilde Schreiber

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hilde Schreiber (auch Hildegard Schreiber) (* 4. Februar 1926 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben

Schreiber spielte vorwiegend in deutschsprachigen Filmen mit. Ausnahmen sind der englischsprachige Film "The Magic Face" aus dem Jahr 1951 des Regisseurs Frank Tuttle und eine Folge der englischsprachigen Fernsehserie "Douglas Fairbanks, Jr., Presents" aus dem Jahr 1956. Der DDR-Film "Die Schönste" wurde 1957 gedreht und aufgrund von notwendigen Zensurabnahmen in der Folge eine zweite Version hergestellt, der Film blieb aber trotzdem der erste vollständige Verbotsfilm der Deutschen Film AG (DEFA). Nach einer Rekonstruktion wurde der Film im Jahr 2002 erstmals aufgeführt.[1]

Filmografie

  • 1949: Küss mich Casanova / Traum vom Glück / Märchen vom Glück (Regie Arthur De Glahs)
  • 1949: Kleiner Schwindel am Wolfgangsee (Regie Franz Antel)
  • 1950: Seitensprünge im Schnee (Regie Siegfried Breuer)
  • 1951: Der alte Sünder (Regie Franz Antel)
  • 1951: The Magic Face (Regie Frank Tuttle)
  • 1955: Ihr erstes Rendezvous (Regie Axel von Ambesser)
  • 1956: Douglas Fairbanks, Jr., Presents - The Story of Pan Yusef (Fernsehserie)
  • 1956: Nina / Romeo und Julia in Wien (Regie Rudolf Jugert)
  • 1957: Die Schönste (Regie Ernesto Remani, Walter Beck)
  • 1958: Die Landärztin / Die Landärztin vom Tegernsee (Regie Paul May)
  • 1959: Und ewig singen die Wälder / Das Erbe von Björndal (Regie Paul May)
  • 1961: Zu viele Köche - Fünfter Teil (Fernsehserie)
  • 1961: Spiel um Job (Regie William Dieterle)
  • 1963: ...und heute ins Theater - Penthesilea (Regie Hans Quest, Heinrich Koch)

Weblinks

Quellen