Helen Mutch

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helen Mutch (* in Cambridgeshire, England) ist eine britische Schauspielerin.

Leben

Helen Mutch ist in England in Cambridgeshire geboren und in Nottinghamshire aufgewachsen. Sie machte eine Ausbildung zur Tänzerin unter anderem an der Urdang Academy in London. Sie besuchte das Clarendon College in Nottingham, wo sie ein BTEC National Diploma in Performing Arts machte. Ebenso besuchte sie die Academy of Live and Recorded Arts (ALRA).[1] 2004 absolvierte sie ein postgraduales Studium an der International School of Screen Acting (ISSA) in London.[2] Sie studierte darstellende Kunst und war im Ballett, Jazz und zeitgenössischen Tanz aktiv, bevor sie sich der Filmschauspielerei zuwandte.[3]

Ihre erste größere Rolle hatte sie in "All In The Game" an der Seite von Danny Dyer. 2009 arbeitete sie mit Silver Films für den Kurzfilm "Gardens with Red Roses" zusammen. Der Kurzfilm wurde unter anderem auf dem Raindance Film Festival und dem Brooklyn International Film Festival (BiFF) gezeigt.[1] Helen Mutch spielte zunächst ausschließlich in britischen Produktionen mit, darunter 2009 in der Fernsehserie "Casualty", die seit 1986 ausgestrahlt wird. Dann folgten mit "Hepzibah - Sie holt dich im Schlaf" (2010) und "Sin Reaper 3D" (2012) zwei deutsche Produktionen. In dem Horrorfilm "Sin Reaper 3D" spielte sie die Hauptrolle der Samantha Walker. 2012 und 2013 folgten zwei Kurzfilme unter der Regie von Matt Crockford.

Filmografie

  • 2001: Lunar Girl (Regie Janis Sharp)
  • 2005: Sometimes, Seriously, Never (Regie Hazel Meeks) (Kurzfilm)
  • 2006: All in the Game (Regie Jim O'Hanlon)
  • 2006: You're Fired!! (Regie Dean Harris)
  • 2006: Lycanthropy (Regie Kevin McDonagh)
  • 2009: Gardens with Red Roses (Regie Richard Oliver) (Kurzfilm)
  • 2009: Nuryan (Regie Ben Myers)
  • 2009: Casualty - Every Breath You Take (Fernsehserie)
  • 2010: Hepzibah - Sie holt dich im Schlaf (Regie Robert Sigl)
  • 2011: Ashes (Regie Derek Ewers) (Kurzfilm)
  • 2012: Sin Reaper 3D (Regie Sebastian Bartolitius)
  • 2012: Cupcake (Regie Matt Crockford) (Kurzfilm)
  • 2013: Le Grand Vide (Regie Matt Crockford) (Kurzfilm)

Weblinks

Quellen