Elvis und der Kommissar

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elvis und der Kommissar
Originaltitel Elvis und der Kommissar
Produktionsland Flag of Germany.svg Deutschland
Produzent Matthias Walther
Produktionsunternehmen neue deutsche Filmgesellschaft
Länge 45
Genre Krimi
Erstausstrahlung 12. November 2007 auf ARD
Episoden 6
Staffeln 1
Originalsprache Deutsch
Musik Birger Heymann
Kamera Wolf Siegelmann
Besetzung
  • Jan-Gregor Kremp: Kommissar Hans Behringer
  • Ruth Maria Kubitschek: Mutter Rosa Behringer
  • Florian Fitz: Werner Seibold
  • Tessa Mittelstaedt: Lilo Behringer
  • Stefan Haschke: Uli Pröttl
  • Birge Schade: Anja Nolte
  • Marion Breckwoldt: Helga Kieling
Nebendarsteller
  • Angela Stresemann: Frau Pösnecker (3 Folgen)
  • Doreen Nixdorf: Dr. Sylvia Paulus (3 Folgen)
  • Eckart Dux: Graf von Hohenbrück (2 Folgen)
  • Harald Burmeister: Herr Mönkmeier (2 Folgen)
  • Thomas Saß: Bodyguard (2 Folgen)

Elvis und der Kommissar ist eine 6-teilige deutsche komödiantische Krimi-Fernsehserie der ARD aus dem Jahr 2007. Die deutsche Erstausstrahlung erfolgte von November bis Dezember 2007.

Rahmenhandlung

Seitdem Kommissar Hans Behringers Mutter Rosa in einer Seniorenresidenz wohnt, passt Kommissar Hans Behringer auf ihren kleinen Norwich Terrier "Elvis" auf, da in der noblen Residenz keine Hunde erlaubt sind. Während er auf den Hund aufpasst, löst er Kriminalfälle in Hamburg. Behringer lebt seit kurzem von seiner Frau Lilo getrennt und Lilo ist ausgerechnet mit Behringers neuem Chef Werner Seibold liiert. Behringers Assistent ist Uli Pröttel. Nach Feierabend verbringt Hans Behringer viel Zeit in seiner Stammkneipe Nolte-Eck. Die dortige Wirtin Anja Nolte hat ein Auge auf Hans Behringer geworfen.

Details

Regie führten je zur Hälfte Ulrich Stark (Folgen 1 bis 3) und Ulrich Zrenner (Folgen 4 bis 6), die Drehbücher stammen von Michael Baier. Produziert wurde die Serie von der "neuen deutschen Filmgesellschaft" (ndf) im Auftrag der ARD Degeto. Executive Producerin war Rosemarie Wintgen (RBB).[1] Gedreht wurde die Serie in Hamburg, die Residenz befindet sich in Hamburg-Wellingsbüttel.[2]

Der Serienstart war am 12. November 2007, nachdem am 5. November 2007 die letzte Folge der 6-teiligen Fernsehserie Ein Fall für Nadja ausgestrahlt worden ist. Jan-Gregor Kremp spielte bereits mehrfach in der Krimireihe "Polizeiruf 110". Die erste Folge sahen 3,13 Millionen Zuschauer. Im Durchschnitt erreichte die Montagsserie 3,08 Millionen Fernsehzuschauer, der Marktanteil belief sich auf 9,2 Prozent.[3]

Episoden

  1. Kubanische Zigarren - 12. November 2007
  2. Zweimal sterben gilt nicht - 19. November 2007
  3. Todesursache Eigentor - 26. November 2007
  4. Tod auf Warteliste - 3. Dezember 2007
  5. Das Mädchen mit dem blonden Haar - 10. Dezember 2007
  6. Heiße Ware - 17. Dezember 2007

Weblinks

Quellen