13 (De/Vision-Album)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
13
Typ Studioalbum
Titel 13
Künstler De/Vision
Genre(s) Synthie Pop
Veröffentlichung

17. Juni 2016

Label Popgefahr Records
Format(e) CD, 4CD, 2LP, Download
Anzahl der Titel 10/12/47
Laufzeit 52:25 (10)[1]
234:06 (47)[2]
Besetzung
  • Steffen Keth: Gesang
  • Thomas Adam: Keyboard
Produzent(en) Ken Porter, Stan Cotey
Studio(s)
Chronologie
Unfinished Tape Sessions
(2014)
13 -

13 ist ein Studioalbum der deutschen Synthie-Pop-Band De/Vision aus dem Jahr 2016 beim eigenen Label Popgefahr Records.

Im September 2015 kündigte De/Vision bereits den Veröffentlichungstermin an.[3] Das Album war zunächst passend zum Titel für Freitag den 13. Mai geplant und wurde dann zunächst auf dem 27. Mai 2016 verschoben.[4] An 19. Mai 2016 gab De/Vision auf ihrer Facebook-Seite bekannt, dass es aufgrund von Herstellungsproblemen eine weitere Verschiebung auf dem 17. Juni 2016 gibt.[5] Über PledgeMusic lief eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne für eine limitierten Box mit diversen zusätzlichen Inhalten.[6]

Entstehung

"13" ist nach dem Album "Rockets & Swords" (2012) das erste Studioalbum nach rund vier Jahren. 2014 erschien mit "Unfinished Tape Sessions" noch eine Kompilation von zuvor unveröffentlichten Demos.[7] Für "13" hat De/Vision sich nach 12 Jahren von ihrem Produzenten-Team Schumann & Bach getrennt.[8] Das Album "13" wurde von Ken Porter und Stan Cotey produziert.[9] Ken Porter produzierte zuvor bereits Remixes für De/Vision.[10] Porter war bei Intuition aktiv, gemeinsam mit Garrett Miles, der ebenfalls bei Popgefahr Records veröffentlicht. Bereits 2007 war Intuition Support für De/Vision.[11]

Charts

Am 11. Juli 2016 erreichte der Starttitel "Who Am I" Platz 1 der GEWC Top 15.[12] Das Album erreichte in Deutschland Platz 11 und hielt sich 1 Woche in den Charts.[13]

Titelliste

  1. Who Am I - 5:49
  2. Essence - 5:01
  3. Starchild - 4:54
  4. Where's The Light? - 5:07
  5. Synchronize - 4:40
  6. Prisoner - 5:20
  7. Read Your Mind - 5:37
  8. Their World - 4:43
  9. Gasoline - 4:19
  10. The Firing Line - 6:55
Limited Edition
  1. No One's Land - 5:34
  2. You Don't Mean Anything - 4:04
  3. I'm Your Son - 4:14
  4. Black And White - 4:13
  5. Transit - 5:06
Limited Edition CD2 (Who I Am (MCD))
  1. Who Am I [Short Cut] - 4:06
  2. Who Am I [Extended Version] - 7:26
  3. Morphine - 3:20
  4. In The Cold Light Of Day - 4:53
  5. Who Am I [Astrofunk Remix] - 4:44
Limited Edition CD3 (Instrumentals)
  1. Who Am I - 5:48
  2. Essence - 5:00
  3. Starchild - 4:54
  4. Where's The Light? - 5:07
  5. Synchronize - 4:39
  6. Prisoner - 5:19
  7. Read Your Mind - 5:36
  8. Their World - 4:43
  9. Gasoline - 4:19
  10. The Firing Line - 6:54
  11. No One's Land - 5:34
  12. You Don't Mean Anything - 4:03
  13. Morphine - 3:20
  14. I'm Your Son - 4:14
  15. Black And White - 4:11
Limited Edition, Special Edition CD4 (Demo Versions)
  1. Who Am I [Demo Version] - 5:26
  2. Starchild [Demo Version] - 4:48
  3. Where's The Light? [Demo Version] - 3:10
  4. Synchronize [Demo Version] - 4:40
  5. Prisoner [Demo Version] - 5:03
  6. Read Your Mind [Demo Version] - 5:50
  7. I'm Your Son [Demo Version] - 3:53
  8. Black And White [Demo Version] - 6:11
  9. Gasoline [Demo Version] - 3:47
  10. The Firing Line [Demo Version] - 6:04
  11. You Don't Mean Anything [Demo Version] - 4:02
  12. In The Cold Light Of Day [Demo Version] - 7:26

Weblinks

Quellen

  1. De/Vision: 13 - CD, 2016, Digisleeve
  2. De/Vision: 13 - 4-CD, 2016, Erstauflage, Limited Edition, Special Edition, Box
  3. De/Vision kündigen neues Album für 2016 an- depechemode.de, 06. September 2015
  4. De/Vision: Neues Album "13" Ende Mai / Specials für Pledger / Tourdaten 2016, 29. März 2016
  5. Facebook | DE/VISION, 19. Mai 2016
  6. DE/VISION: 十三 on PledgeMusic (abgerufen am 17. Juli 2016)
  7. De/Vision - Unfinished Tape Sessions (CD, Album) at Discogs
  8. De|Vision - 13 (Electro-Pop) - CDstarts.de
  9. depechemode.de | Review: DE/VISION – 13, 10. Juni 2016
  10. De/Vision - 13 (CD-Album) - depechemode.de
  11. Neu bei Popgefahr Records: Garrett Miles - depechemode.de, 09. Januar 2015
  12. GEWC Top 15 | GEWC
  13. De/Vision - 13 - austriancharts.at (abgerufen am 16. Juli 2016)