Willkommen in der InkluPedia

CAM Med.: Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Fehler beseitigt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''CAM Med.''' ist im angelsächsischen Sprachraum die Abkürzung für ''Complementary and Alternative Medicine Medical Practitioner''.<ref>[https://www.nhs.uk/conditions/complementary-and-alternative-medicine/ Webseite des National Health Service (Großbritannien), Stand 1. November 2020]</ref> Alternativ werden auch ''Health Practitioner (CAM)'' und ''Naturopath'' genutzt. Es handelt sich um eine Bezeichnung für jeden Heilkundler, der seinen Arbeitsschwerpunkt auf der Naturheilkunde hat. Dies können Ärzte ebenso sein wie - je nach Jurisdiktion - anderweitig qualifizierte Fachkräfte. In [[Deutschland]] träfe die Bezeichnung auf Heilpraktiker ebenso zu wie auf Mediziner, die hauptsächlich naturheilkundlich tätig sind.
+
'''CAM Med.''' ist im angelsächsischen Sprachraum die Abkürzung für ''Complementary and Alternative Medical Practitioner''.<ref>[https://www.nhs.uk/conditions/complementary-and-alternative-medicine/ Webseite des National Health Service (Großbritannien), Stand 1. November 2020]</ref> Alternativ werden auch ''Health Practitioner (CAM)'' und ''Naturopath'' genutzt. Es handelt sich um eine Bezeichnung für jeden Heilkundler, der seinen Arbeitsschwerpunkt auf der Naturheilkunde hat. Dies können Ärzte ebenso sein wie - je nach Jurisdiktion - anderweitig qualifizierte Fachkräfte. In [[Deutschland]] träfe die Bezeichnung auf Heilpraktiker ebenso zu wie auf Mediziner, die hauptsächlich naturheilkundlich tätig sind.
  
 
== Details ==
 
== Details ==

Aktuelle Version vom 24. Januar 2021, 14:55 Uhr

CAM Med. ist im angelsächsischen Sprachraum die Abkürzung für Complementary and Alternative Medical Practitioner.[1] Alternativ werden auch Health Practitioner (CAM) und Naturopath genutzt. Es handelt sich um eine Bezeichnung für jeden Heilkundler, der seinen Arbeitsschwerpunkt auf der Naturheilkunde hat. Dies können Ärzte ebenso sein wie - je nach Jurisdiktion - anderweitig qualifizierte Fachkräfte. In Deutschland träfe die Bezeichnung auf Heilpraktiker ebenso zu wie auf Mediziner, die hauptsächlich naturheilkundlich tätig sind.

Details

Obwohl "komplementär und alternativ" oft als eine einzige Kategorie verwendet wird, ist eine Unterscheidung zwischen den beiden Begriffen zu treffen. Das US-amerikanische National Center for Complementary and Integrative Health (NCCIH) verwendet diese Unterscheidung:

  • Wenn eine nichtärztliche Praxis zusammen mit der konventionellen Medizin verwendet wird, gilt sie als komplementär.
  • Wenn eine nichtärztliche Praxis anstelle der konventionellen Medizin eingesetzt wird, gilt sie als alternativ.

Es kann Überschneidungen zwischen diesen Kategorien geben.

Rechtslage & Kompetenzen

In den angelsächsischen Ländern ist die Regulierung, wer die Bezeichnung CAM Med. führen darf sehr heterogen. Dies reicht von Naturopathen (Pflanzenheilkundlern) über weitergebildete Pflegekräfte bis hin zu Ärzten. Eine Konversion einer derartigen Lizenz in eine deutsche Zulassung ist daher in der Regel Medizinern vorbehalten. Auch die Kompetenzen, die den CAM Med. den angelsächsischen Ländern zugestanden wird, ist ausgesprochen heterogen. Sie reichen von einer Situation, wie sie dem deutschen Heilpraktiker entspricht bis hin zur Erlaubnis Rezepte auszustellen oder invasive Eingriffe durchzuführen.

Tätigkeit

CAM Med. Praktizierende arbeiten in der Regel in eigener Praxis, in Großbritannien teils auch integriert in den National Health Service (NHS). Die Kritik an dieser Form der Medizin ist (mit Ausnahme der Homöopathie) dort geringer, da viele Praktizierende in den Rahmen der evidenzbasierten Medizin des NHS eingebunden sind. Dies gilt vor allem für

  • Akupunktur
  • Osteopathie
  • Chiropraktik
  • Pflanzenheilkunde
  • Diagnostik

Im Online-Index des NHS ist vermerkt welche CAM Med. Behandlungen anerkannt sind.[2] Die Verfügbarkeit von CAM im NHS ist jedoch bewusst begrenzt, und in den meisten Fällen wird der NHS solche Behandlungen nicht anbieten. Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) bietet dem NHS Leitlinien für wirksame und kostengünstige Behandlungen, andere Institutionen stellen die Behandlungsqualität sicher.[3] In den U.S.A. obliegt die Regulierung den Gesundheitsbehörden der Bundesstaaten.

Quellen