VICAR (Software)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

VICAR (Akronym von Video Image Communication And Retrieval) ist ein Bildverarbeitungssystem. VICAR wird seit 1996 von der US-amerikanischen Raumfahrtorganisation National Aeronautics and Space Administration (NASA) für die Planetenmissionen des Jet Propulsion Laboratory (JPL) entwickelt.

Ursprünglich wurde VICAR vorwiegend für unbemannte Planetenmissionen entwickelt, es wird mittlerweile aber auch für viele weitere Zwecke wie Biomedizin, Kartografie, Rohstofferkundung, Astonomie und geologische Forschungen verwendet. Neben dem JPL wird VICA mittlerweile von verschiedenen Universitäten, NASA-Stellen und anderen Wissenschaftseinrichtungen in den USA und Europa verwendet.[1] VICAR wird für Unix und VAX/VMS entwickelt. Mit WINVICAR steht mit Rund 150 Programme ein Teil der Rund 350 Programme als Derivat für Microsoft Windows zur Verfügung.[2]

VICAR verwendet ein eigenes Dateiformat für Bilder. Dieses kann zum Beispiel mit dem Programm vicar2png in das Format Portable Network Graphics (PNG) konvertiert werden. Im Oktober 2015 wurde VICAR in großen Teilen freigegeben.[3] Der Sourcecode steht auf GitHub zur Verfügung.

Weblinks

Quellen