Toshiba Pasopia 7

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toshiba Pasopia 7

Der Toshiba Pasopia 7 (PA7007) ist ein Heimcomputer des japanischen Unternehmens Toshiba aus den 1980er Jahren. Der ab 1983 verkaufte Computer ist die erweiterte Version des Toshiba Pasopia 5 mit verbesserter Grafik und Ton. Der Pasopia 7 wurde mit drei auswechselbaren Farbabdeckungen (blau, rot, schwarz) verkauft, so dass man die Farbe des Computers wechseln kann. 1983 kostete der Computer in Japan 119.800 Yen.[1]

Der Toshiba Pasopia 7 ist das letzte echte Modell der Pasopia-Modellreihe. Der Toshiba HX-20 wurde auch als Toshiba Pasopia IQ MSX verkauft, aber das Modell hat bis auf den Namen keinen Bezug zur Pasopia-Modellreihe.[2]

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A, 4 Mhz
  • RAM: 64 KB
  • VRAM: 56 KB
  • ROM: 48 KB (32 KB Basic + 16 KB BIOS)
  • Anzeige: Text: 40 x 25 / 80 x 25, Grafik: 20 x 200 / 640 x 200
  • Farben: 27
  • Ton: 2 Stimmen, 6 Oktaven
  • Tastatur: Vollwertige Tastatur, JIS-Standard, separater Nummernblock, Funktionstasten
  • Peripheriegeräte: 5" Diskettenlaufwerk, ROM mit chinesischem Zeichensatz, serielles RS-232-Interface, Speichererweiterung, Drucker
  • Programmiersprache: T-Basic 7
  • Betriebssystem: CP/M (optional)[1]

Zubehör

  • PA7165 Monitor
  • PA7230 Tonbandgerät und Stromversorgung
  • PA7243 RAM PAC 2 (16 KB) Cartridge
  • PA7253 Drucker[3]

Emulation

Der plattformübergreifende Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert den Toshiba Pasopia 7 nur rudimentär.[4][5]

Weblinks

Quellen