Willkommen in der InkluPedia

Sony NEWS

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sony NeWS Workstation
Sony NeWS Workstation NWS-3710

Sony NEWS (früher Network Engineering Workstation,[1] später Net Work Station) ist eine Modellreihe von Unix-Workstations des japanischen Unternehmens Sony aus den 1980er und den 1990er Jahren. Das erste Modell war im Januar 1987 die NWS-820, das letzte Modell im Dezember 1995 die NWS-7000. Im Laufe der Zeit wurden über 70 Modelle wie NWS-711, NWS-911, NWS-1230, PWS-1520, NWS-3260, NWS-5000G und NWS-7000 produziert.[2]

Geschichte

Die Entwicklung der Sony NEWS Modellreihe wurde von Toshitada Doi geleitet, der zuvor Mitglied der MIPS Business Group war. Er träumte von einem Computer mit der gerade erst entwickelten 32-Bit-CPU. Nachdem das MIPS abgelehnt hatte wandte sich Toshitada Doi an Sonys President Ohga und bekam direkt die Zusage. Doi nahm vier Ingenieure von MIPS und weitere sieben des Research Centers und begann mit der Entwicklung im September 1985 unter dem Projektnamen "ICKI", eine Kombination der zwei japanischen Wörter ikki und Iki.[1] Bei der Auswahl des Unix-Betriebssystems für die Sony NEWS gab es zwei Möglichkeiten zur Auswahl. System V von AT&T und BSD (Berkeley Software Distribution). Doi empfahl System V, das 1985 bereits über eine eigene Netzwerkfunktion verfügte, während BSD TCP/IP implementierte. Seine Ingenieure empfahlen jedoch das funktionsreichere BSD und Doi schloss sich dem dann an.[3]

Nach einem Jahr Entwicklung wurde im Oktober 1986 die Sony NEWS angekündigt und im Januar 1987 das erste Modell auf den Markt gebracht. Die Preise der Sony NEWS Workstations lagen zwischen 950.000 and 2,75 Millionen Yen, was für den damaligen Preis einer Workstation im Vergleich zur Konkurrenz günstig war. Die Modellreihe war (in Japan) erfolgreich und nach zwei Monaten wurden bereits die Entwicklungskosten von 400 Millionen Yen eingenommen. Sony konnte mit der NEWS nicht den Markt in den Vereinigten Staaten erobern, da hier Sun Microsystems, Inc. den Markt dominiert hatte. Auch in Europa waren die Sony NEWS nicht erfolgreich. Sony arbeitete daran, die NEWS als Server für Video-on-Demand (VoD) und Internetsysteme einzusetzen und entwickelte auf Basis der NEWS Japans erstes VoD-System. 1995 wurde es als Teil von ACROS Fukuoka genutzt. Danach stieg der Umsatz laut Sony konstant.[1] Trotzdem wurde das letzte Modell NWS-7000 im Dezember 1995 auf den Markt gebracht.

Emulation

Der plattformübergreifende Multi-System-Emulator Emulator MAME emuliert mit der Sony NWS-3260 die MIPS R3000 Version der Sony NEWS Workstation seit MAME 0.221 vom 19. Mai 2020.[4]

Weblinks

Quellen