Six Finger Satellite

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Six Finger Satellite
Six Finger Satellite, 2009
Six Finger Satellite, 2009
Allgemeine Informationen
Herkunft Providence, RI, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Indie-Rock
Gründung 1988
Auflösung 2001
Neugründung 2007
Gründungsmitglieder
Gesang, Keyboard J. Ryan / Jeremiah Ryan
Gitarre, Keyboards John MacLean
Gitarre Peter Phillips / Pete Philips
Bass Chris Dixon
Schlagzeug Rick Pelletier
Aktuelle Besetzung
Gesang, Keyboard J. Ryan / Jeremiah Ryan
Schlagzeug Rick Pelletier
Bass Dan St. Jacques
Schlagzeug Bryan Dufresne
Ehemalige Mitglieder
Gitarre, Keyboards John MacLean
Gitarre Peter Phillips / Pete Philips
Bass James Apt
Gitarre Alex Minoff
Bass Kurt Niemand
Bass Chris Dixon
Bass Shawn Greenlee
Produktion,
Toningenieur, Mix
James Murphy
Gitarre Joel Kyack

Six Finger Satellite ist eine US-amerikanische Indie-Rock-Band. Die Band wurde 1990 in Providence, Rhode Island gegründet.

Bandgeschichte

Die Band wurde 1988 gegründet.[1] Anfang der 1990er Jahre schickten sie ein Demo an das Label Sub Pop und bekamen einen Vertrag.[2] Ihre Debüt-EP "Weapon" veröffentlichten sie 1991 über das Label Sub Pop. Mit der 1987 gegründeten Band Green Magnet School veröffentlichten sie 1992 zwei Split-Singles/-EPs über Sub Pop. Das Debütalbum "The Pigeon Is the Most Popular Bird" folgte ebenfalls über Sub Pop im Jahr 1993. Um 1994 verliessen die Gitarristen Peter Phillips und Chris Dixon die Band. 1994 veröffentlichte die Band das Album "The Machine Cuisine Companion Cassette" selbst. Die Aufnahmen erfolgten ausschließlich mit elektronischen Instrumenten.[3] Es wurde über Anchor Brain ‎im Jahr 2010 dann mit weiteren Titeln neu über ein Label wiederveröffentlicht.[4]

Für das Album "Severe Exposure" (1995) kam Bassist James Apt in die Band. Ein Jahr später folgte am 6. August 1996 das Album "Paranormalized", das wie alle bisherigen Labelveröffentlichungen über Sub Pop veröffentlicht wurde. Hierüber folgte auch das vorerst letzte Album "Law of Ruins" im Jahr 1998.[3] Kurz vor der Veröffentlichung verließ der langjährige Gitarrist John Maclean die Band. Er verabschiedete sich von der Musik, verkaufte sein ganzes Equipment, machte einen Drogenentzug und ein Studium und unterrichtete jugendliche Straftäter in Englisch. Im Jahr 2000 stieg er wieder in das Musikgeschäft ein.[5]Im Jahr 2005 veröffentlichte MacLean als The Juan MacLean sein erstes Soloalbum "Less than Human".

Im Jahr 2001 löste sich Six Finger Satellite vorübergehend auf. Nach einer sehr langen Pause kam die Band 2007 in teilweiser neuer Besetzung wieder zusammen.[3] Am 23. Juni 2009 veröffentlichten sie auf Load Records das Album "Half Control". Die Aufnahmen erfolgten bereits 2001 und wurden 2008 remixt. Über Load Records wurde 1996 schon die EP "Clone Theory" veröffentlicht.[6] Ebenfalls 2009 wurde das Album "A Good Year For Hardness" über Anchor Brain veröffentlicht.

"Parlour Games" aus dem Album "Severe Exposure" wird als Video in der 160. Folge der US-amerikanischen Cartoon-Serie Beavis and Butt-Head gezeigt.

Schlagzeuger Bryan Dufresne war früher bei Vincebus Eruptum und ist auch bei Diamond Rugs aktiv. Shawn Greenlee, Dan St. Jacques und Joel Kyack gründeten 1997 die Band Landed aus Olneyville, Providence.[7] Alex Minoff war auch in den Bands Extra Golden, Golden, Scene Creamers und Weird War aktiv. Produzent James Murphy wurde mit seinem Soloprojekt LCD Soundsystem bekannt.

Diskografie (Alben)

  • 1993: The Pigeon Is the Most Popular Bird, Sub Pop
  • 1994: The Machine Cuisine Companion Cassette
  • 1995: Severe Exposure, Sub Pop
  • 1996: Paranormalized, Sub Pop
  • 1998: Law of Ruins, Sub Pop
  • 2009: Half Control, Load Records
  • 2009: A Good Year For Hardness, Anchor Brain

Weblinks

Quellen