Prológica CP-200

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prológica CP-200 (Model I)
Prológica CP-200 (Model II)

Der Prológica CP-200 ist ein 8-Bit-Heimcomputer des brasilianischen Unternehmens Prológica Indústria e Comércio de Microcomputadores Ltda aus den 1980er Jahren.

Beschreibung

Der Prológica CP-200 ist kompatibel zum Sinclair ZX81 des britischen Unternehmens Sinclair Research Ltd. Der CP-200 kam im Oktober 1982 auf den Markt. Es gibt mit dem Prológica CP-200 und dem Prológica CP-200S zwei Modelle des Heimcomputers. Beide sind mit dem Zilog Z80A Prozessor mit 3,25 MHz Taktfrequenz, 16 KB RAM, 8 KB ROM und den Auflösungen von 24 Zeilen x 32 Spalten für Text und 44 x 64 Pixel für Grafik ausgestattet.[1]

Der Videoausgang des Computers ist bereits HF-moduliert, so dass er direkt mit dem UKW-Antenneneingang eines damals üblichen Fernsehers verbunden werden kann. Das erzeugte Bild ist normalerweise mit weißem Zeichen auf schwarzm Hintergrund, im Gegensatz zum Original ZX81 mit schwarzen Zeichen auf weißem Grund. Am CP-200 kann als Massenpeicher nur ein Standard-Kassettenrekorder angeschlossen werden. Dieser wird über zwei Kabel mit der Mikrofon-Buchse (MIC) und der Kopfhörerbuchse (EAR oder MON) mit dem Computer verbunden. Die ersten Modelle haben eine Lese-/Schreibgeschwindigkeit mit 500 Baud. Bei den neuesten Modelle kann die Geschwindigkeit durch ein Programm auf 1500 Baud geändert werden. Das CP-200 BASIC erlaubt jedoch keine separate Aufzeichnung von Programmen und Daten. Prológica bot als einziges Peripheriegerät einen Atari-kompatiblen Joystick an.[2]

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A, 3,25 MHz
  • RAM: 16 KB (erweiterbar bis 48 KB)[3]
  • ROM: 8 KB (Betriebssystem und BASIC-Interpreter)
  • Auflösung: 24 Zeilen x 32 Spalten (Text) / 44 x 64 Pixel (Grafik)
  • Farben: monochrom
  • Ton: Beeper[4]
  • Tastatur: Kaugummitastatur, 43 Tasten
  • Betriebssystem: P1
  • Peripheriegeräte: Kassettenrekorder, Joystick

Weblinks

Quellen