Philips in2iT

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philips in2iT (auch Philips KidCom) ist der Prototyp einer Handheld-Konsole mit Touchscreen des niederländischen Unternehmens Philips aus dem Jahr 1996.

Beschreibung

Die Philips in2iT Handheld-Konsole ist mit Touchscreen, Stifteingabe, Infrarot-Kommunikation und Audio-Ausgang ausgestattet. Als Speichermedium waren Chipkarten geplant. Auf der Konsole können Buchstaben, Melodien und Zeichnungen erstellt und gespeichert werden. Diese können per Chipkarte oder Infrarot auf andere in2iT-Konsolen übertragen werden. Die Konsole hat weiterhin ein Adressbuch, kann den Biorhythmus errechnen, bietet einen Wecker und einen Taschenrechner.[1]

Die Konsole wurde speziell für Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren entwickelt. Kinder wurden bei der Gestaltung der Konsole intensiv mit einbezogen. Nach Schätzung wurden etwa 100 Einheiten produziert und fünf davon wurden nach Finnland in eine Bildungseinrichtung[2] als Teil eines Fokus-Tests freigegeben.[3]

Weblinks

Quellen