Willkommen in der InkluPedia

Nintendo FamicomBox

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nintendo FamicomBox
Nintendo FamicomBox

Die Nintendo FamicomBox ist eine ehemalige Spielkonsole für Geschäfte des japanischen Unternehmens Nintendo. Sie wurde ab 1986 von Nintendo und JTB Traveland Inc. an Geschäfte verteilt und erlaubt es, bis zu 15 verschiedene Famicom-Spiele zu demonstrieren. Die Famicom-Spiele sind wie bei der Spielkonsole für Haushalte auch in Cartridge-Form. Es können mit zwei Standardcontrollern und einer NES Zapper Lightgun drei Controller an die FamicomBox angeschlossen werden. Die FamicomBox unterstützt keine MMC3 Spiele, also auch nicht die zur damaligen Zeit beliebten Spiele Super Mario USA und Super Mario Bros. 3. Vom japanischen Unternehmen Sharp wurde mit der FamicomStation ein fast baugleiches Gerät ebenfalls für Geschäfte ausgeliefert. Einige der FamicomBox/FamicomStation-Geräte sind mit einem Münzeinwurf ausgestattet.[1]

Famicom ist die Abkürzung für Family Computer, welcher eine 8-Bit-Spielkonsole ist, die 1983 in Japan auf den Markt kam. Ausserhalb Japans ist die Famicom als Nintendo Entertainment System (NES) verkauft worden.

Emulation

Der plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME emuliert die FamicomBox/FamicomStation ausreichend, es gibt aber noch Probleme mit Grafik und Ton (Stand MAME 0.241 vom 23. Februar 2022).[2][3]

Weblinks

Quellen