Lutz Otte

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lutz Otte (* April 1959 in Solingen, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Programmierer, Unternehmer, Whistleblower und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lutz Otte wurde im April 1959 in Solingen geboren. Er bildete sich zum Programmierer fort. Als Softwareentwickler arbeitete er zunächst bei einer deutschen Bank. Danach wechselte er zu einer Unternehmensberatung und arbeitete als Consultant. Im Jahr 1991 gründete Otte ein eigenes Beratungsunternehmen. Dieses bearbeitete schwerpunktmäßig Softwareprojekte für eine Reihe Deutscher und Schweizer Geldinstitute und Versicherungen. Im Jahr 2005 zog Otte in die Schweiz. Hier war er bis 2012 für Banken tätig.[1]

Im Juli 2012 wurde Lutz Otte in der Schweiz verhaftet, als Wirtschaftsspion verurteilt und für 18 Monate in den geschlossenen Vollzug eines Schweizer Gefängnisses eingeliefert. Lutz Otte hatte umfangreiche steuerrelevante Datensätze deutscher Staatsbürger für ein deutsches Finanzamt beschafft und verkauft.[1] Über einen Mittelsmann verkaufte er Daten von 2.700 Konten im Milliardenwert.[2]

Seit 2015 lebt Otte wieder in Norddeutschland.[1] Die ARD veröffentlichte am 29. Juni 2015 die 44-minütige Dokumentation "Die Story im Ersten - Der große Steuerbetrug - Die Erlebnisse des Whistleblowers Lutz Otte" von John A. Kantara.[2] Er ist mit Anita Thomas verheiratet.

Werke

Weblinks

Quellen