HennaMond

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

HennaMond - Mut, Rat und Lebenshilfe e.V. ist ein Verein in Köln, welcher von der deutsch-kurdischen Schriftstellerin Sonja Fatma Bläser (* 1964, Synonym Fatma B.) gegründet wurde und geleitet wird. Ziel des Vereins ist es, jungen Menschen, die von häuslicher Gewalt, Zwangsverheiratung oder Ehrenmord betroffen sind, zu helfen.[1] Der Verein wurde 2006 gegründet und finanziert sich nur aus Spenden. Den Verein hat sie nach ihrem 1999 erschienenen Buch Hennamond benannt.[2]

Das Buch Hennamond - Mein Leben zwischen zwei Welten wurde im März 1999 mit dem Literaturpreis Luchs ausgezeichnet. Im Jahr 2005 erschien es bereits in siebenter Auflage. Sonja Fatma Bläser wurde am 14. Februar 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.[3]

Das 2007 in Berlin gegründete Projekt für Gleichberechtigung HEROES des Strohhalm e.V. wurde von HennaMond Anfang 2013 nach Köln geholt und gestartet. HEROES in Köln wird von der RheinEnergie Familie Stiftung, der HIT Stiftung, der Freudenberg Stiftung und der Aktion wir helfen des Kölner Stadt-Anzeigers für Kinder finanziert.[4]

Literatur

  • 1999: Hennamond - Mein Leben zwischen zwei Welten, Fatma B., 225 Seiten, Peter Hammer Verlag, Wuppertal 1999, ISBN 3-87294-815-6

Weblinks

Quellen