Civil War (Lied)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Civil War ist ein Hard-Rock-Song der US-amerikanischen Band Guns N' Roses. Erstmals erschien er im Juli 1990 auf dem Sampler Nobody's Child: Romanian Angel Appeal, einem Benefizprojekt, das von Olivia Harrison - der Ehefrau des Beatles-Gitarristen George Harrison (1943-2001) - organisiert wurde. Das Lied wurde dann am 3. Mai 1993 als Single aus dem Doppelalbum Use Your Illusion II ausgekoppelt, auf dem es im September 1991 ebenfalls erschienen war. Das 7:40 Minuten lange Midtempo-Stück beinhaltet auch eine gesprochene Passage. Gegen Ende erfolgt ein Tempowechsel, und das Lied wird deutlich schneller, bevor es vor dem Schluss wieder zum ursprünglichen Tempo zurückkehrt.

Hintergrund

Das Lied, ein Protestsong gegen Kriege bzw. Bürgerkriege, wurde von Axl Rose, Slash und Duff McKagan geschrieben. Am Ende des Liedes fragt Rose: "What's so civil about war, anyway?" ("Was ist denn überhaupt am Krieg so zivil/bürgerlich?") Slash komponierte die Melodie als Instrumental vor dem japanischen Teil der Tour zum Album Appetite for Destruction. Rose schrieb den Text, ausgearbeitet wurde es bei einem Soundcheck in Melbourne, Australien.[1] Eine der ersten Aufführungen der Halbballade war am 7. April 1990 beim Festival Farm Aid in Indianapolis.[2] Im Juni 1990 wurde sie für Use Your Illusion aufgenommen. Es ist das einzige Stück auf den beiden Alben, das noch mit Schlagzeuger Steven Adler aufgenommen wurde, bevor dieser entlassen und durch Matt Sorum (The Cult) ersetzt wurde.

Titelliste der Single

Britische CD
  1. Civil War (LP Version)
  2. Garden of Eden (LP Version)
  3. Dead Horse (LP Version)
  4. Interview with Slash (March 1993)
Deutsche CD
  1. Civil War (LP Version)
  2. Garden of Eden (LP Version)
  3. Interview with Slash (March 1993)
Australische und japanische CD
  1. Civil War (LP Version)
  2. Don't Damn Me (LP Version)
  3. Back off Bitch (LP Version)
  4. Exclusive Interview with Slash (March 1993)

Weblinks

Quellen

  1. Anthony Bozza & Slash: Slash, Harper Entertainment, New York 2007, S. 239
  2. Guns N' Roses - Civil War (Live Farm Aid 1990)