Alkohol (Lied)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alkohol ist ein Lied des deutschen Musikers Herbert Grönemeyer. Der vierte Song auf dem Album 4630 Bochum, der zugleich am 8. Oktober 1984 als zweite Single daraus ausgekoppelt wurde, konnte nicht unmittelbar an den Erfolg der ersten Auskopplung Männer anknüpfen. Dennoch handelt es sich um einen der bekanntesten Titel Grönemeyers, der oft live gespielt wurde.

Musik

Alkohol ist ein schnellerer Rocksong, mit seinen abgestoppt gespielten Gitarren der rockorientierteste Song Grönemeyers bis zu diesem Zeitpunkt, der allerdings auch mit Keyboardbegleitung und zudem mit einem Saxofonsolo von Charlie Mariano aufwartet.

Text

Der Text des Songs beschreibt Alkohol mit zahlreichen Metaphern zugleich als "Fallschirm" und "Rettungsboot", aber auch als "Drahtseil, auf dem du stehst" und als "Schiff mit dem du untergehst". Zudem wird Alkohol als eine Art "Volksdroge" dargestellt, da auch Konsumenten anderer Drogen "wenn es dunkel wird" "zum Glas" greifen.[1]

Geschichte

Alkohol wurde von Norbert Hamm und Gaggy Mrotzek, dem Bassisten und Gitarristen der Band Grönemeyers geschrieben. Produziert wurde der Song von Grönemeyer selber. Peter Maffay nahm eine Coverversion auf.[2]

Charts

Die Single erreichte Platz 33 der deutschen Charts und konnte sich 10 Wochen darin halten.[2]

Musikvideo

Zu Alkohol wurde ein Musikvideo in Schwarzweiß gedreht, das Herbert Grönemeyer in einer Bar zeigt, in der sowohl einige Nonnen, als auch Bandmitglieder Grönemeyers sitzen und trinken. Die Nonnen trinken zwar zunächst aus Kaffee- oder Teetassen, reichern sich das Getränk aber alsbald offenbar mit einem Schuss Hochprozentigem an.

Weblinks

Quellen

  1. Alkohol, Letzte-version.de
  2. 2,0 2,1 Herbert Grönemeyer - Alkohol, Hitparade.ch