VTech Socrates

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
VTech Socrates Konsole
VTech Socrates (geöffnet)
VTech Socrates Hauptplatine

Die VTech Socrates ist eine 8-Bit-Konsole für Spiele, Lernprogramme und Anwendungen des Hardwareherstellers VTech (Video Technology Limited) aus Hongkong aus den 1980er Jahren.

Beschreibung

Die 8-Bit-Konsole VTech Socrates kam im Jahr 1988 auf den Markt. Sie war nicht nur als Spielkonsole für Spiele gedacht, sondern auch als Lerncomputer. Die Toshiba TMPZ84C00AP CPU ist kompatibel zur Zilog Z80A CPU und mit 3,579545 MHz getaktet. Der Controller der VTech Socrates kommuniziert über Infrarot mit der Konsole. Als Peripheriegeräte gibt es unter anderem eine kabellose Maus mit dem CAD Professor Mouse Cartridge und ein Touchpad mit dem Magic Pen & Numbers/Shapes & Letters Touch Pad Cartridge. In Deutschland wurde die Konsole als Yeno Prof. Weiss-Alles verkauft.[1]

Technische Daten

  • CPU: Toshiba TMPZ84C00AP, 3,579545 MHz (kompatibel zu Zilog Z80A)
  • RAM: 32 KB
  • Auflösung: 256 x 228, 256 Farben
  • Ton: ASIC 27-0769 mit drei Tonkanälen
  • Maße: 33,5 x 21,7 x 6 cm

Peripheriegeräte

  • Talking System Voice Cartridge
  • Mouse System (mit CAD Professor Mouse Cartridge)
  • Touch Pad (mit Magic Pen & Numbers/Shapes & Letters Touch Pad Cartridge)

Spiele

VTech Socrates
  • Amazing Mazes
  • Around the World
  • Facts 'N Fractions
  • Game Wizard
  • Hodge-Podge
  • Memory Mania
  • State to State
Yeno Prof. Weiss-Alles
  • Buchrechnungen
  • Magische Spiele[2]

Emulation

Die VTech Socrates Konsole wird von dem plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert.[3]

Weblinks

Quellen