Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

SWTPC

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
SWTPC
Name Southwest Technical Products Corporation
Unternehmensform Corporation
Gründungsdatum 1967
Sitz San Antonio, TX, Flag of the United States (Pantone).svg Vereinigte Staaten
Leitung Daniel Meyer
Mitarbeiterzahl 100+
Branche Elektronik, Computer

Die Southwest Technical Products Corporation (SWTPC) war ein US-amerikanisches Unternehmen für Elektronik und Computertechnik.

Geschichte

Unternehmensgründer Daniel Meyer (6. Februar 1932 – 16. Mai 1998) schloss 1957 sein Studium der Mathematik und Physik an der Southwest Texas State (heute Texas State University) ab und wurde Forschungsingenieur beim Southwest Research Institute.[1] Im Januar 1964 beendete er seinen Job beim Southwest Research Institute und widmete sich dem Geschäft mit Elektronikbausätzen. In dem Jahr schrieb er drei weitere Artikel für die US-amerikanische Fachzeitschrift Popular Electronics. 1965 begann er damit, den Namen DEMCO (Daniel E. Meyer Company) zu verwenden. Um zu wachsen verkaufte DEMCO auch Bausätze von anderen Entwicklern wie Louis E. Garner Jr. und später Don Lancaster. 1967 wurde das Unternehmen als Southwest Technical Products Corporation gegründet. Anfang 1967 zog das Unternehmen aus Daniels Garage in einen großen Standort in San Antonio, Texas. Über die Jahre wuchs der Standort auf acht Gebäude mit 68.000 m² Fläche und über 100 Angestellten.[2]

Im Jahr 1975 begann SWTPC damit, Mikrocomputerbausätze auf Basis des 8-Bit-Mikroprozessors Motorola 6800 mit 32 KB RAM herzustellen. 1977 kamen mehrere Peripheriegeräte hinzu. 1978 stellte SWTPC den /09 Computer basierend auf den neuen 8-Bit-Mikroprozessor Motorola 6809 vor.[3] Um 1980 wurde der Audiobereich zugunsten des Computerbereichs fallen gelassen. Um 1983 begann das Geschäft sich zu verkleinern, 1987 kam es zu vielen Entlassungen. Eine kleine Gruppe machte weiter bis 1990 und bot Einzelteile und Service an. Das Unternehmen wurde 1990 geschlossen. Als Point Systems stellten sie noch für einige Jahre Kassensysteme (POS) her.[2]

Produkte

Weblinks

Quellen