Rockstar Consortium

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rockstar Consortium Inc. (früher Rockstar Bidco LP) ist ein Konsortium, zu dem die Technologiefirmen Apple, Microsoft, Sony, EMC, Ericsson und Blackberry (früher Research In Motion)[1] gehören.[2] Rockstar wurde 2011 gegründet. Die Zentrale ist in Ontario, Kanada.

Unternehmensgeschichte

Rockstar sicherte sich Mitte 2011 mit einem Gebot von 4,5 Milliarden US-Dollar die rund 6000 Patente und Patentanträge des gescheiterten kanadischen Telekommunikationsausrüsters Nortel Networks.[1]

Im Juli 2013 hatte Spherix Incorporated sieben Patente von Rockstar gekauft. Im Januar 2014 hatte Spherix Incorporated über ihre Tochter Spherix Portfolio Acquisition II, Inc erneut über 100 Patente und Patentanträge von Rockstar gekauft.[3]Im Oktober 2013 hat Rockstar eine Klage wegen Patentverletzungen gegen Google, Samsung Electronics Co Ltd, HTC Corp, Huawei, Asustek, LG Electronics, Pantech und ZTE[4] in Texas, USA, eingereicht. Im Jahr 2011 hatte Google selbst bis zu 4,4 Milliarden US-Dollar für die Nortel-Patente geboten. Nachdem Google gegen Rockstar unterlag, hatte Google im August 2011 die Übernahme von Motorola Mobility für 12,5 Milliarden US-Dollar angekündigt[5], welche am 22. Mai 2012 nach Genehmigung verschiedener Kartellbehörden abgeschlossen wurde.[6]

Rockstar besitzt und verwaltet noch über 4000 Patente.[7]

Weblinks

Quellen