Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Richard Kowalski

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard A. Kowalski (* 1963) ist ein US-amerikanischer Astronom.

Leben

Richard A. Kowalski wurde 1963 geboren. Im Jahr 1998 gründete er die Minor Planet Mailing List, einen webbasierten Informationsdienst und Chatgruppe für Amateur- und Berufsastronomen. Kowalski war 1999 der Hauptorganisator des Minor Planet Workshop am Lowell-Observatorium in Flagstaff, Arizona.[1]

Im Jahr 2005 finanzierte die National Aeronautics and Space Administration (NASA) Erweiterungen des Catalina Sky Survey (CSS). Um diese Zeit schloss sich Kowalski dem Catalina Sky Survey an. Seitdem entdeckte er viele hundert Asteroiden und erdnahe Objekte (NEO, Near Earth Object). Kowalski war 2008 der erste Mensch, der einen Asteroiden vor seinem Einschlag in die Erdatmosphäre entdeckt hatte. Im Jahr 2009 wurde Kowalski daher mit einer Probe des 2008er TC3/Almahata Sitta Meteoriten geehrt. Damit wurde er der erste Mensch, der ein Stück eines astronomischen Körpers besitzt, den er selbst entdeckt hat.[2][3] Während seiner Schicht am CSS sind bis Juni 2018 alle drei bekannten Asteroiden vor einem Einschlag in die Erdatmosphäre vom Catalina Sky Survey entdeckt worden: "2008 TC3" am 7. Oktober 2008, "2014 AA" am 1. Januar 2014 und "2018 LA" am 2. Juni 2018.[4]

Der Hauptgürtel-Asteroid "(7392) Kowalski" ist nach Richard Kowalski benannt worden. Entdeckt wurde der Asteroid am 6. März 1984 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell (* 1943) an der Anderson Mesa Station (IAU-Code 688) des Lowell-Observatoriums in Arizona.[5]

Weblinks

Quellen