Willkommen in der InkluPedia

Raspberry Pi OS

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raspberry Pi OS
Logo
Raspbian
Raspbian Desktop mit aufgeklappten Menü
Entwickler Raspberry Pi Foundation
Erscheinungsdatum 25. September 2013[1]
Kernel monolithisch
Abstammung GNU/Linux
↳ Debian GNU/Linux
↳ Raspberry Pi OS
Sprache(n) Englisch
Website raspberrypi.org/software

Raspberry Pi OS (früher Raspbian) ist eine Linux-Distribution optimiert für die Raspberry Pi Einplatinencomputer wie den Modellen Raspberry Pi 2, Raspberry Pi 4, Raspberry Pi Zero und Raspberry Pi 400. Die offizielle Distribution der britischen Raspberry Pi Foundation basiert auf der Linux-Distribution Debian. Raspberry Pi OS enthält über 35.000 Softwarepakete.[2] Mit Raspberry Pi Desktop gibt es eine Variante von Raspberry Pi OS als Betriebssystem für PC und Mac. Die Distribution kann mit dem Raspberry Pi Imager über eine SD-Karte auf dem Raspberry Pi installiert werden. Die 64-Bit-Version von Raspberry Pi OS ist nur als Beta-Version verfügbar (Stand 28. Dezember 2020).[3] Die 64-Bit-Version läuft auf Raspberrys ab Raspberry Pi 2 V1.2, da diese mit 64-Bit-Prozessoren ausgeliefert werden.[4]

Geschichte

Ursprünglich wurde Raspbian von Mike Thompson und Peter Green als unabhängiges Projekt entwickelt.[5] Die erste Version mit über 35.000 Softwarepaketen optimiert für den Raspberry Pi wurde im Juni 2012 veröffentlicht.[6] Seit 2015 wird Raspbian offiziell von der Raspberry Pi Foundation unterstützt.[7] 2016 wurde erstmals auch eine Raspberry Pi OS Lite Version bereitgestellt.[8] Mit erscheinen des Raspberry Pi 4 mit 8 GB RAM Ende Mai 2020 benannte die Raspberry Pi Foundation das Betriebssystem Raspbian zu Raspberry Pi OS um. Es unterstüzt dank Large Physical Address Extensions (LPAE) auch in der 32-Bit-Version die 8 GB RAM Variante des Raspberry Pi 4.[9] Allerdings kann in der 32-Bit-Version ein Prozess nur maximal 3 GB RAM verwenden.[4]

Weblinks

Quellen