María José Alvarado

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

María José Alvarado Muñoz (19. Juli 1995 in Santa Bárbara, Departamento Santa Bárbara - 13. November 2014 nahe Santa Bárbara) war eine honduranische Schönheitskönigin.

Leben

Sie war die Tochter von Maria Teresa Munoz. Maria José Alvarado war Schülerin an einem polytechnischen Institut, wo sie Informatik studierte.[1] In der Fernsehsendung "X-0 da dinero" des Moderators und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Salvador Nasralla (* 1953) wurde sie als Model entdeckt.[2] Ihre Modelkarriere begann sie im Alter von 15 Jahren mit einem zweiten Platz bei der Wahl zur Miss Teen Honduras. Es folgten mehrere TV-Auftritte und Teilnahmen an Galaveranstaltungen. Am 26. April 2014 gewann sie die in Lateinamerika prestigeträchtige Wahl zur Miss Honduras World im Alter von 18 Jahren.[3] Das berechtigte sie zur Teilnahme an der 64. Miss-World-Wahl in London.

Am 13. November 2014 ist Maria José Alvarado wenige Tage vor dem Beginn der Wahl zur Miss World 2014 mit ihrer älteren Schwester Sofía Trinidad Hernández (23) in Santa Bárbara, Honduras verschwunden.[4] Am 19. November 2014 wurden die Leichen der Geschwister im Westen Honduras in dem Ort Cablotales nahe des Río Aguán gefunden.[5] Laut dem Leiter der Ermittlungsgruppe seien die Schwestern in einem Erholungsgebiet nahe Santa Bárbara getötet und später in die Ortschaft La Arada rund 300 Kilometer nordwestlich der Haupstadt Tegucigalpa gebracht worden.[2] Honduras entsendete keine weitere Teilnehmerin zur Wahl zur Miss World 2014.

Weblinks

Quellen