Huwilerturm

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Huwilerturm

Der Huwilerturm (früher Hoof Thurm) ist ein im 16. Jahrhundert für militärische Zwecke errichteter Turm. Er ist Teil der Zuger Stadtbefestigung im Kanton Zug in der Schweiz.[1]

Die gesamte Stadtbefestigung, bestehend aus Stadtmauer, Cheibenturm, Zytturm, Knopfliturm, Huwilerturm, Pulverturm, Kapuzinerturm, Schatzturm und Liebfrauenkapelle gilt als Kulturgut von nationaler Bedeutung (KGS-Nr.: 10414).[2]

Geschichte

Das genaue Baujahr ist nicht mehr bekannt. Laut Linus Birchler (1893-1967; Professor für Baugeschichte und Allgemeine Kunstgeschichte an der ETH Zürich) wurde der Turm in den Jahren 1524/25 errichtet, andere Quellen geben als Baujahr bereits 1519 an und nennen als Erbauer einen Baumeister Huwiler. Den heutigen Namen hat der Turm durch seinen späteren Eigentümer gleichen Namens, der 1697 in den Besitz des Turms gelangte. Auf dem Landtwingschen Stadtplan von 1770 wurde der Turm noch als Hoof Thurm benannt. Der ursprünglich einzige Zugang zum Huwilerturm erfolgte über den Wehrgang der Stadtmauer auf der Stadtseite im ersten Stock, im Jahr 1826 bekam der Turm aber auch einen Erdgeschosszugang von der Aussenseite und zwei Fenster. Später ging der Besitz des Turmes an die Stadt über. Im Jahr 1975 vermietete die Stadt den Turm an den Unteroffiziersverein Zug, welcher den Turm renovierte und der Öffentlichkeit für die verschiedensten Anlässe zur Verfügung stellt.[1]

Weblinks

Quellen