Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Dragon MSX-64

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon MSX-64

Der Dragon MSX-64 ist ein 8-Bit-MSX-kompatibler Heimcomputer von Dragon Data/Eurohard aus den 1980er Jahren.

Beschreibung

Im Jahr 1984 kaufte das spanische Unternehmen Eurohard S.A. das walisische Unternehmen Dragon Data. Ein Jahr später wurde Mitte 1985 der MSX-1 kompatible Computer Dragon MSX-64 angekündigt. Er wurde von Radofin, einem Unternehmen aus Hongkong entwickelt. Radofin hatte zuvor bereits den Mattel Aquarius entwickelt. Eingebaut ist der 8-Bit-Prozessor Zilog Z80A mit einer Taktfrequenz von 3,6 MHz, 32 KB ROM (BIOS + BASIC) und 64 KB RAM. Als BASIC wird Microsoft Extended Basic (MSX Basic V1.0) verwendet.[1]

Radofin lieferte 500 Exemplare der Dragon MSX-64, aber der Computer kam wegen Gerüchten eines Bankrotts von Eurohard nie in die Geschäfte. Sämtliche Modelle wurden wie andere Prototypen den Mitarbeitern von Eurohard als Teil des Gehaltes ausgehändigt.[1] 1987 stellte Eurohard den Betrieb ein.[2]

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80A 3,6 MHz
  • RAM: 64 KB (erweiterbar)
  • VRAM: 16 KB
  • ROM: 32 KB (BIOS + BASIC) (erweiterbar)
  • Anzeige: Texas Instruments TMS9918, 32 Sprites, 16 Farben, Text: 40x24 (2 Farben), 32x24 (16 Farben) / Grafik: 256x192 (16 Farben), 64x48 (16 Farben)
  • Ton: General Instrument AY-3-8910 mit 3 Kanälen und 8 Oktaven
  • Tastatur: Schreibmaschinentastatur, QWERTY, 72 Tasten,[3], inklusive Funktionstasten und Cursortasten
  • Speichermedium: MSX-ROM-Cartridges, Kassette (2400 Baud), 3,5 oder 5,25 Zoll Festplatten
  • Anschlüsse: Fernseh-Anschluss (HF-Modulator), Composite-Audio / -Video, 2 x Joystick (Joystick, Paddel, Maus, Trackball), 2 x Cartridge, Kassette (2400 Baud), Parallelport (Centronics)[4]
  • Betriebssystem: MSX DOS
  • Strom: Eingebautes Netzteil[1]

Emulation

Der plattformübergreifende Multi-System-Emulator MAME emuliert den Dragon MSX-64 seit Version 0.198 vom 30. Mai 2018.[5]

Weblinks

Quellen