Classic99

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Classic 99, Start
Classic 99 mit Spiel "Car Wars"
Classic99 Konfiguration, Windows
Classic99 mit TI BASIC

Classic99 ist ein Emulator der 16-Bit-Heimcomputer TI-99/4, TI-99/4A und TI-99/4A 2.2 des 1930 gegründeten US-amerikanischen Technologieunternehmens Texas Instruments. Der Emulator für das Betriebssystem Microsoft Windows wird von Mike Brent programmiert, der Sourcecode ist frei verfügbar. Classic99 wird seit dem 28. Juli 2002 für Windows entwickelt.

Der Emulator Classic99 hat die Betriebssystem-ROMs der drei Computer, einigen Spiele-Cartridges und Anwendungs-Cartridges bereits eingebaut. Diese werden unter Lizenz von Texas Instruments zur Verfügung gestellt.[1] Der Nutzer kann eigene Cartridges im Format V9T9 nachladen. Das Kassettensystem wird vom Emulator nicht unterstützt.

Geschichte

Die Entwicklung des Emulators begann 1994 als Emulator für den Commodore Amiga 2000 unter dem Namen Ami99. Einige Jahre später wurde der Emulator auf PCs mit dem Betriebssystem DOS portiert. Später wurde der Emulator auf Microsoft Windows portiert und nach Classic99 umbenannt, um eine Verwechslung mit dem Emulator für Amiga zu vermeiden. Classic99 ist in den Programmiersprachen C und C++ geschrieben. Der Emulator nutzt DirectX 8 und läuft unter Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8.[1] Die Version Classic99 v3.72 wurde im Juni 2014 veröffentlicht. In der Version vom 8. Oktober 2014 wurden die ROMs aus den Quellen erneut entfernt. Am 7. Februar 2015 wurde Version 3.76 veröffentlicht. Version 3.80 wurde im März 2015 veröffentlicht. Am 1. Oktober 2016 wurde die Version 3.90 veröffentlicht. Die Version 3.92 vom 3. Januar 2017 unterstützt erstmals das Schreiben in ein Disk-Image. Weiterhin sind unter anderem Scanline-VDP-Verarbeitung und eine FPS-Anzeige hinzugekommen. In Version 3.94 vom 26. Februar 2017 ist unter anderem die Unterstützung für das F18A SPI Flash-Interface hinzugekommen und der Sourcecode nach GitHub umgezogen. In Version 3.95 vom 7. Juli 2017 sind unter anderem ein Menüpunkt für Cartridge-Auswurf und die Unterstützung für F18A GPU: CALL,RET,PUSH,POP,SLC hinzugekommen.

Features

  • Die zwei Joysticks werden unterstützt. Diese können als PC-Joystick oder über die PC-Tastatur genutzt werden.
  • Classic99 unterstützt bis zu 10 Disketten-Verzeichnisse. Es werden die beiden Formate FIAD (Files In A Directory) und DSK (DOAD oder Sectordump) unterstützt. Die DSK-Images können als Sectordump (V9T9- und MESS-Format) oder als Trackdump-Images (PC99) vorliegen.
  • Der Sprachsynthesizer wird emuliert.
  • Die Emulation kann als Videodatei im .AVI Format aufgezeichnet werden.
  • Classic99 beinhaltet einen eingebauten Debugger

Spiele

Bei Classic99 v3.72 sind folgende Spiele-Cartridges eingebaut:

  • Alpiner
  • A-Maze-Ing
  • BlackJack&Poker
  • Car Wars
  • Chisholm Trail
  • Football
  • Hustle
  • Hunt the Wumpus
  • Mind Challengers
  • Munch Man
  • Parsec
  • Super Space Acer
  • TI Invaders
  • Tombstone City
  • Tunnels of Doom
  • Video Chess

Anwendungen

Bei Classic99 v3.72 sind folgende Anwendungs-Cartridges eingebaut:

  • Demonstration
  • Diagnostics
  • Editor/Assembler
  • EPSGMOD Example
  • Extended BASIC
  • RXB 2012
  • Home Finance
  • MegaMan2 Music
  • Mini Memory
  • P-Code Card
  • Terminal Emulator 2
  • TI Logo ][
  • TI Workshop (379)
  • TurboForth 1.2 by Mark Wills

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 Classic99 Manual.pdf