Anthony Scrivener

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Frank Scrivener (31. Juli 1935 in Canterbury, Grafschaft Kent – 27. März 2015 in Suffolk)[1] war ein britischer Jurist.

Leben

Der Sohn eines Eisenwarenhändlers aus Canterbury wurde am 31. Juli 1935 geboren. Er besuchte das Kent College[2] und studierte Rechtswissenschaften am University College London (UCL). Im Jahr 1959 wurde er als Anwalt der Anwaltskammer Gray’s Inn (eine der vier englischen Anwaltskammern) vor Gericht zugelassen. Er wurde nach Ghana gerufen, wo er Rechtswissenschaften lehrte. Danach ging er zurück ans Gericht in das Vereinigte Königreich. 1975 wurde er Kronanwalt, 1976 wurde er Crown Court Recorder (Recorder am britischen Strafgerichtshof) und 1991 wurde er Vorsitzender der Anwaltsvereinigung. Scrivener war auch Bencher der Anwaltskammer Lincoln’s Inn.[3] Anthony Scrivener war Anwalt in einigen bekannten Fällen, darunter vertrat er den ehemaligen irakischen Staatsprädidenten Saddam Hussein (1937–2006),[4] Siôn Jenkins, den Farmer Tony Martin, Winston Silcott, die britische Politikerin Dame Shirley Porter, den britischen Finanzier und Philanthropen Jack Lyons (1916–2008), Gerry Conlon (1954–2014) der sogenannten Guildford Four, Keith Blacklock und den Zyperntürken Asil Nadir (* 1941), der CEO des britischen Textilunternehmens Polly Peck International war.[1][3]

Im Jahr 1964 heiratete Scrivener Irén Becze. Mit ihr bekam er zwei Kinder. 1993 liessen sie sich scheiden und er heiratete Ying Hui Tan.[5] Anthony Frank Scrivener verstarb am 27. März 2015 an Komplikationen seiner Parkinson-Krankheit. Seine zweite Ehefrau Ying Hui Tan und seine zwei Kinder aus erster Ehe überlebten ihn.[2]

Weblinks

Quellen