Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Acorn System 1

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acorn System 1 - Vorderseite
Acorn System 1 - Rückseite

Acorn System 1 (auch Acorn Microcomputer[1]) ist ein 8-Bit-Mikrocomputer des britischen Unternehmens Acorn Computers aus dem Jahr 1979.

Beschreibung

Der Acorn System 1 8-Bit-Mikrocomputer aus dem Jahr 1979 basiert auf der MOS Technology 6502 CPU. Der Mikrocomputer wurde vorwiegend als Bausatz verkauft. Zwei Europakarten (160 mm x 100 mm) mussten zuerst bestückt und verdrahtet werden. Diese bilden einen in sich geschlossenen Computer, der nur eine 9-Volt-Stromversorgung benötigt. Neben einer Tastatur ist eine 7-Segment LED-Anzeige mit 9 Zeichen enthalten, von denen 8 genutzt werden können. Es können ein Kassettenrekorder und ein Scan-Decoder angeschlossen werden.[2] Es ist ein leerer Sockel für ein 2516 UVPROM vorhanden.[3] Der Acorn System 1 wurde von Sophie Wilson entwickelt.[4] Nachfolger des Acorn System 1 wurde der Acorn System 2. Die CPU-Karte kann auch beim Acorn System 2, 3 und 4 verwendet werden.[3]

Technische Daten

  • CPU: Rockwell R6502P CPU, 1 MHz
  • RAM: 1 KB (2 x 2114)
  • ROM: 512 Bytes (2 x 74S571)
  • Tastatur: 25 Tasten

Emulation

Der plattformübergreifende Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert den Acorn System 1.[5]

Weblinks

Quellen