Willkommen in der InkluPedia

Livisi

Aus InkluPedia
Version vom 12. März 2022, 13:27 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (tag 3050)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Livisi
Name Livisi GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 2019
Sitz Bad Homburg, Hessen, Flag of Germany.svg Deutschland

Leitung

Annette Mainka[1]

Branche Smart Home
Homepage livisi.de

Livisi (stilisiert LIVISI) ist ein Smart-Home-Anbieter vorwiegend für Komponenten wie Heizkörperthermostate und Beleuchtungsmittel.[2] Die Plattform ist kompatibel zu Plattformen wie Amazon Alexa, Google Assistant und Philips Hue sowie von Medion und Netatmo.[3] Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bad Homburg vor der Höhe in Hessen.[1] 2022 teilte das Unternehmen mit, sämtliche Online-Services zum 1. März 2024 einzustellen.[2]

Geschichte

Das 1898 gegründete Essener Unternehmen RWE führte sein Smarthome-Geschäft unter dem Namen “RWE Smarthome”, bevor es 2016 das Tochterunternehmen Innogy gründete. Im März 2018 vereinbarten RWE und der Essener Energiekonzern E.ON einen umfangreichen Tausch von Vermögenswerten und Geschäftsbereichen. In dessen Rahmen übertrug RWE 2019 seine Innogy-Anteile vollständig an E.ON.[4] Ebenfalls 2019 gründete Innogy die Tochtergesellschaft Livisi, die das operative IoT-Geschäft übernahm.[5] 2022 wurde von Livisi die Abschaltung sämtlicher Online-Services zum 1. März 2024 angekündigt. Ein Teil der Funktionalität wird auf auf unbestimmte Zeit lokal weiter nutzbar sein.[2]

Weblinks

Quellen