Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Playdate (Konsole)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Playdate ist eine für Anfang 2020 geplante Handheld-Konsole. Die gelbe Handheld-Konsole des US-amerikanischen Unternehmens Panic aus Portland in Oregon soll mit mindestens zwölf speziell dafür entworfenen Spielen auf den Markt kommen. Die Spiele stammen von bekannten Entwicklern wie Keita Takahashi ("Katamari Damacy", "Zach Gage", "Spelltower", "Flip Flop Solitaire") und Bennett Foddy ("QWOP", "Getting Over It") und sollen im Wochenrhythmus per WLAN auf die Playdate aufgespielt werden. Das besondere an der Konsole sind ein E-Ink Display (2,7 Zoll, 400 × 240 Pixeln) und eine seitliche Kurbel, die neben den klassischen Input-Buttons (zwei Knöpfe rechts, ein D-Pad links) als mögliche Steuerungseingabe fungiert. Als Preis sind 150 US-Dollar für die Konsole angesetzt.[1]

Panic ist bisher vor allem als Entwickler von Apple-Software und als Publisher des Adventure-Spiels "Firewatch" bekannt,[1] welches von Campo Santo entwickelt und 2016 veröffentlicht wurde. Das Magazin "EDGE" konnte als erstes die Konsole Playdate exklusiv für ihr Magazin testen.[2]

Weblinks

Quellen