Kenguru

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenguru
Name Kenguru Inc.
Gründungsdatum 2008
Sitz Austin, TX, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Leitung

Istvan Kissaroslaki (CEO)
Stacy Zoern (President)

Homepage kenguru.com

Kenguru Inc. (benannt nach dem Beuteltier Känguru) war eine US-amerikanisches Unternehmen in Austin, Texas. Das Unternehmen entwickelte in den 2010er Jahren ein Auto für Rollstuhlfahrer. Rollstuhlfahrer sollten in das Auto alleine über eine Laderampe von hinten hineinfahren können. Das Kenguru Car sollte bereits 2014/2015 auf den Markt kommen.[1] Es wurde ein Preis von 20.000-25.000 US-Dollar angestrebt.

Unternehmensgeschichte

Der Ungar Istvan Kissaroslaki arbeitete als Leiter der internationalen Marketingabteilung des Budapester Gesundheitsunternehmens Rehab Corp. Nach Anfragen von Kunden über einem Spezialauto für Rollstuhlfahrer 2006 fing Kissaroslaki an, sich damit professionell zu beschäftigen. Er entdeckte alte Modelle, die sein Arbeitgeber für eine Ausstellung gebaut hatte. Mit Unterstützung seines Arbeitgebers begann er in Asien nach Zulieferern zu suchen. Im Jahr 2008 beendete sein Arbeitgeber die Unterstützung und Kissaroslaki entschied sich, alleine weiter zu machen und gründete im Mai 2008 sein Unternehmen Kenguru Services.[1] Das Unternehmen wurde von der in Austin geborenen Juristin[2] Stacy Zoern aufgekauft und ist nach Austin umgezogen. Zoern ist als Rollstuhlfahrerin selbst betroffen. Gemeinsam haben Kissaroslaki Zoern von Januar 2011 bis Oktober 2013 die Community Cars Inc. gebildet. In 2,5 Jahren haben sie 3 Millionen US-Dollar gesammelt.

Ab Oktober 2013 wurde das Unternehmen unter Kenguru Inc. geführt. Kissaroslaki war CEO, Zoern war President des Unternehmens.[3] Im Januar 2014 hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass die Produktion angelaufen sei. Die Verfügbarkeit der ersten Autos wurde 12 bis 18 Monate später erwartet.[4] Im September 2014 wurde bekannt, dass Kenguru Inc. und das 2008 von Christian Okonsky gegründete Unternehmen[5] KLD Energy Technologies, Inc. eine Partnerschaft eingegangen sind.[6] Im September 2015 berichtete das Unternehmen KLD Energy Technologies, Inc., dass sie Kenguru Inc. übernommen haben.[7] Am 9. Dezember 2016 stimmte das US-Konkursgericht dem Verkauf den meisten der Vermögenswerte der KLD Energy Technologies, Inc. an die MyWay Group, Co., Ltd., zu.[8] Im Jahr 2017 wurde das Unternehmen Austin Electric Vehicles mit Christian Okonsky im Board of Directors gegründet.[9]

Weblinks

Quellen