High Hopes

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
High Hopes
Studioalbum von Bruce Springsteen
Genre(s) Rock

Veröffentlichung

14. Januar 2014

Label Columbia Records
Format(e) CD, CD+DVD, 2LP+CD
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 56:26[1]

Produzent(en)

Ron Aniello, Brendan O'Brien, Bruce Springsteen

Studio(s)

Stone Hill Studio

Chronologie
Collection: 1973–2012
(2013)
High Hopes American Beauty
(2014)
Singleauskopplung
25. November 2013 High Hopes

High Hopes ist das 18. Studioalbum von Bruce Springsteen. Das Album ist am 14. Januar 2014 bei Columbia Records erschienen.[2] Vorab erschien am 25. November bereits die gleichnamige erste Single.

Entstehung

Auf dem Album ist die E Street Band zu hören , dazu wirkte Gitarrist Tom Morello (ehemals Rage Against the Machine/Audioslave) mit.[3][4] Produziert wurde das Album von Ron Aniello und Brendan O'Brien gemeinsam mit Springsteen. Bei einigen Stücken handelt es sich um Coverversionen bzw. Wiederveröffentlichungen. The Ghost of Tom Joad etwa wurde von Springsteen auf dem gleichnamigen Album bereits 1995 veröffentlicht. Rage Against the Machine coverten das Stück und veröffentlichten es 1997 auf Video sowie auf dem Album Renegades. Bei diesem Stück ist auch Morellos Gesang zu hören.

Rezeption

Charts

Das Album erreichte Platz eins der deutschen Charts.[5] Auch in Großbritannien und den USA erreichte es die Spitzenposition. In Österreich kam es auf Platz zwei der dortigen Hitliste, in der Schweiz auf Platz eins. In mindestens neun weiteren Ländern, darunter mehrere europäische Staaten, erreichte High Hopes Platz eins.[6]

Kritiken

Auf der Seite Metacritic.com erreichte das Album einen Durchschnittswert von 66 von 100 basierend auf 41 englischsprachigen Kritiken.[7] David Fricke vom Rolling Stone vergab 4,5 von 5 Sternen. Das Album sei ein "portrait of the artist at the top of his 21st-century game: rock-soul dynamite and finely drawn pathos bound by familiar, urgent themes (national crisis, private struggle, the daily striving for more perfect union) and the certain-victor's force in Springsteen's singing." (...ein Porträt des Künstlers auf dem Höhepunkt seines Spiels im 21. Jahrhundert: seelenvoller Rock-Dynamit und ein fein gesponnenes Pathos, zusammengehalten von vertrauten, drängenden Themen (nationale Krise, privater Überlebenskampf, das tägliche Streben nach besserer Einheit) und die bestimmte Siegerkraft in Springsteens Gesang.")[8]

Titelliste

Alle Stücke wurden von Bruce Springsteen geschrieben, außer wo anders angegeben.

  1. High Hopes (Tim Scott McConnell) - 4:57
  2. Harry's Place - 4:04
  3. American Skin (41 Shots) - 7:23
  4. Just Like Fire Would (Chris Bailey) - 3:56
  5. Down in the Hole - 4:59
  6. Heaven's Wall - 3:50
  7. Frankie Fell In Love - 2:48
  8. This Is Your Sword - 2:52
  9. Hunter of Invisible Game - 4:42
  10. The Ghost of Tom Joad - 7:33
  11. The Wall - 4:20
  12. Dream Baby Dream (Martin Rev, Alan Vega) - 5:02

Weblinks

Quellen