HP 9815A

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
HP 9815A

Der HP 9815A ist ein programmierbarer Tischrechner der 3. Generation des US-amerikanischen Technologieunternehmens Hewlett-Packard (HP) aus den 1970er Jahren.

Details

Der Tischrechner HP 9815A wurde 1976 eingeführt. Er ist der erste Tischrechner von HP mit Motorola MC6800 CPU[1] und der erste Tischrechner von HP, der das Mini-Cartridge-Laufwerk HP DC100 als Massenspeicher mit 94 KBytes auf HP 200 Tape-Cartridges benutzt. Der Tischrechner mit einem 1-zeiligen Display nutzt die umgekehrte polnische Notation als Eingabelogik und bietet 28 eingebaute wissenschaftliche Funktionen..[2] Eingebaut ist ein 16-Zeichen-Thermodrucker und es stehen zwei optionale I/O-Erweiterungsslots zur Verfügung. Der HP 9815A bietet 472 Programmschritte (erweiterbar auf 2.008[3]) und ist auch der erste Desktop-Computer von HP, bei dem Funktionen wie Programme, Spracherweiterungen, I/O-Eigenschaften nicht mehr aus ROMs zur Verfügung gestellt werden, sondern von Cartridge-Bändern. Im Jahr 1978 wurde der HP 9815S vorgestellt. Beim HP 9815S sind die zwei I/O-Erweiterungsslots bereits Standard und es stehen 3.800 Programmschritte zur Verfügung.[4] Das Tape-Drive des HP 9815 verwendet zwei Spuren mit dem Standard Interchange Format (SIF).[5] Das Laufwerk DC100 wurde von HP selbst entwickelt, die Cartridges stammen von 3M. Der HP 9815 kann Datenpunkte von Digitalisierern verwenden, Daten auf Plottern, Thermodrucker und Typenraddrucker ausgeben und Lochstreifen lesen und schreiben. Über eine optionale BCD-I/O Karte kann der HP 9815 mit Laborgeräten kommunizieren sowie über eine optionale HP-IB I/O Karte (Hewlett-Packard Interface Bus) bis zu 14 Geräte kontrollieren.[3] Der HP 9815A wurde 1981 aus dem Katalog von HP genommen, der HP 9815S war letztmalig 1982 im Katalog von HP.[2]

Technische Daten

  • CPU: Motorola MC6800
  • Display: Panaplex Plasmaanzeige, 16 Zeichen, 1 Zeile[6]
  • Eingabelogik: umgekehrt polnische Notation (UPN, RPN)
  • Programmschritte: 472, erweiterbar auf 2.008 (HP 9815A) / 3.800 (HP 9815S)
  • Massenspeicher: Mini-Cartridge-Band mit 94 KByte
  • Drucker: 16-Zeichen-Thermodrucker
  • I/O-Erweiterung: 2 Slots (Optional beim HP 9815A, Standard beim HP 9815S)

Optionale Erweiterungen

  • HP 98131A Page-width printer interface card
  • HP 98132A Plotter interface card
  • HP 98133A BCD I/O card
  • HP 98134A General I/O card
  • HP 98135A HP-IB I/O card
  • HP 9871A Page-width impact printer
  • HP 9862A Plotter
  • HP 9866A Page-width thermal printer
  • HP 9863A 20 cps paper tape reader
  • HP 9883A 300 cps paper tape reader
  • HP 9884A 75 cps tape punch
  • HP 9864A Digitizer[3]

Weblinks

Quellen

  1. hp9825.com - The HP 9815A
  2. 2,0 2,1 Joe's HP 9815 Computer Page
  3. 3,0 3,1 3,2 The Museum of HP Calculators - HP 9815A/S
  4. HP Computer Museum - 9815
  5. The HP 9845 Project - Tutorial on Saving Tapes
  6. COMPUTER ASYLUM - HP 9815A - Introduction