Azure Skies

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Azure Skies
Herkunft Flag of Sweden.svg Schweden
Genre Noise, Industrial
Gründung 1994
Gründungsmitglieder
Gesang, Text Håkan Paulsson
Jan Carleklev
David Durling
Samuel Durling

Azure Skies war eine schwedische Noise-/Industrial-Band.

Bandgeschichte

Azure Skies wurde im Jahr 1994 von Jan Carleklev und Håkan Paulsson der Industrial-Band Sanctum sowie den Brüdern David und Samuel Durling von Mental Destruction gegründet.[1] Der Track "Rise" von Azure Skies wurde 1994 auf der Kompilation "Xerosma" veröffentlicht.[2] Im September 2001 wurde das selbstbetitelte Debütalbum "Azure Skies" beim deutschen Label ant-zen veröffentlicht. Das Album wurde mit verschiedenen Covern veröffentlicht.[3][4] Im Oktober 2001 trat Azure Skies beim Maschinenfest in Aachen auf. Ende 2003 spielten sie in Oslo.[5]

Diskografie (Alben)

  1. Crater - 7:25
  2. Deniability - 6:00
  3. Hydrazine - 8:51
  4. Collapse - 5:42
  5. In Eclipse - 5:15
  6. Bring Nothing Back - 5:10
  7. Still - 9:41
  8. Forward Contamination - 6:49
  9. Water, Tree, Stone - 7:33

Weblinks

Quellen

  1. Azure Skies Discography at Discogs
  2. Various - Xerosma (Vinyl, LP) at Discogs
  3. Azure Skies - Azure Skies at Discogs
  4. Schwebeablaut: Azure Skies - Azure Skies (2001), 8.2.11
  5. Interview: Sanctum - Interview Jan 2004 | Brutal Resonance