Andrea Otto

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrea Otto (* 2. Juni 1975[1]) ist eine deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderatorin, die vorwiegend als Sportmoderatorin aktiv ist.

Leben

Mit 15 Jahren kam sie bei einem Praktikum bei einer Lokalzeitung mit dem Sportjournalismus in Berührung. In Ingolstadt machte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin und hat beim Privatradio Radio IN von 1991 bis 1996 als freie Mitarbeiterin gearbeitet. Als Sportjournalistin war sie erstmals mit einer Berichterstattung über ein Eishockeyspiel aktiv. Später ging sie nach München zunächst für ein Volontariat zu Radio Arabella, wo sie von 1995 bis 2000 aktiv war. Im Jahr 2000 wechselte sie zum Bayerischen Rundfunk (BR)[2], für den sie seit dem unter anderem tätig ist. Seit 2003 ist sie als ARD-Berichterstatterin im Radio für den Winter- und Sommersport aktiv, seit 2008 auch für die Formel 1. Seit 2009 ist sie ARD-Sportschau-Moderatorin im Skilanglauf und seit 2012 moderiert sie im Mittagsmagazin für die ARD mit.[3][4]

Weiterhin moderiert sie die regelmäßige Sportsendung Sport in Bayern. Seit dem 8. Oktober 2012 moderiert sie im werktäglichen Regionalmagazin "Abendschau – Der Süden".[4] Ihre Moderationen im Skilanglauf für die ARD wurden wie schon in Vorjahren in der Wintersportsaison 2013/2014 vom deutschen Experten und ehemals aktiven Skilangläufer Peter Schlickenrieder (* 1970) unterstützt.

Für die bayerische Zeitung Münchner Merkur war sie von 2000 bis 2005 aktiv.[3] Im Hörfunk ist sie unter anderem bei der Formel 1 und im Skisprung-Weltcup dabei.[5] 2010 war sie Schirmherrin von "Sterne des Sports".[6]

Am 30. März 2013 brachte sie ihre erste Tochter zur Welt.[7]

Weblinks

Quelle