ABC-Bogen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der ABC-Bogen in der Hamburger Neustadt 2013
Der ABC-Bogen im Kontext der Nachbargebäude

Der ABC-Bogen, auch als Kontorhaus ABC-Bogen bezeichnet, ist ein Bürogebäude in Hamburg. Es liegt nahe der ABC-Straße in der Neustadt. Es wurde von 1998 bis 2000 erbaut. Architekt war Hadi Teherani.

Gebäude

Das Gebäude, das eine Bruttogeschossfläche von 16.200 Quadratmetern aufweist, liegt an der ABC-Straße im Karree der Straßen Fuhlentwiete, Amelungstraße und Hohe Bleichen. Besonderheit ist die Form des elfgeschossigen Hinterhauses, der sogenannten "Zitrone", die halbkreisförmig errichtet wurde. Das achtgeschossige Vorderhaus, das etwas über die Straße ragt, nimmt den Schwung der Fassade vom benachbarten Hypo-Bank-Gebäude auf und führt ihn in Höhe des zweiten bis sechsten Obergeschosses fort. Durch die Leichtmetall-Vorhangfassade beider Häuser ist eine geschosshohe Verglasung möglich. Durch die Halbkreisform wird auch der Schattenwurf des Gebäudes reduziert.[1]

Geschichte

1995 fand der Bauwettbewerb statt, bei dem der Entwurf von Hadi Teherani den ersten Preis erhielt. Die Planung erfolgte von 1995 bis 1999. Bauherr war die BfG Immobilien Investment Gesellschaft mbH, Frankfurt. Von 1998 bis 2000 wurde das Gebäude errichtet. Die Projektleitung hatten Heidi Fletcher, Bertold Staber und Claus Wendel inne.[1]

Quellen

  1. 1,0 1,1 ABC-Bogen Haditeherani.com