Willkommen in der InkluPedia

Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen

LibreOffice

458 Bytes hinzugefügt, 22 Mai
+
{{Infobox Software
|Name = LibreOffice |Logo = [[File:LibreOffice_Logo_Flat.svg|250px|Logo]] |Screenshot = [[File:LibreOffice_6.0.5_Startbilschirm.png|300px]] |Beschreibung = LibreOffice 6.0.5 auf Windows 10 |Maintainer = |Hersteller = The Document Foundation |Erscheinungsjahr = 25. Januar 2011 |AktuelleVersion = {{LibreOfficeinfo|version}}
|AktuelleVersionFreigabeDatum = {{LibreOfficeinfo|datum}}
|AktuelleVorabVersion = {{LibreOfficeinfo|beta}}
|AktuelleVorabVersionFreigabeDatum = {{LibreOfficeinfo|betadatum}}
|Betriebssystem = [[Microsoft Windows|Windows]], [[Linux|GNU/Linux]], macOS,<br />[[Android (Betriebssystem)|Android]], Solaris, FreeBSD und<br />andere Unix-Varianten, Haiku |Programmiersprache = C++, XML, Java, Make, Python<ref>[https://www.openhub.net/p/libreoffice/analyses/latest/languages_summary The LibreOffice Open Source Project on Open Hub: Languages Page]</ref> |Kategorie = Office-Paket |Lizenz = Mozilla Public License (MPL),<br />GNU Lesser General Public License v3+,<br />GNU General Public License v3+ <!-- Projekteigener Quellcode, d.&nbsp;h. von Entwicklern direkt an das LibreOffice-Projekt übergebener Quellcode, sowie projekteigener Quellcode von Apache OpenOffice (seit LibreOffice 4.0), ist dual-lizenziert unter MPL, LGPL v3+ und GPL v3+. Externe Bibliotheken sind ggf. abweichend lizenziert, mindestens aber mit LGPL 3-only --> |Deutsch = ja |Website = [https://de.libreoffice.org/ de.libreoffice.org]
}}
'''LibreOffice''' [{{IPA|/ˈliːbɹə ˈɒfɪs/}}] ist ein freies plattformübergreifendes Office-Paket der 2010 gegründeten Stiftung The Document Foundation. Das Office-Paket besteht aus den Komponenten Writer (Textverarbeitung), Calc (Tabellenkalkulation), Impress (Präsentationsprogramm), Draw (Grafikprogramm), Base (Datenbankmanagementsystem) und Math (Formeleditor) und steht für verschiedene Betriebssysteme wie [[Microsoft Windows]], [[Linux]] und macOS zur Verfügung, mit . Mit [[LibreOffice Online]] wird auch eine Cloudlösung veröffentlicht. Für [[Android (Betriebssystem)|Android]] steht ein Viewer der The Document Foundation zur Verfügung. Die Benutzeroberfläche des Viewers basiert auf Firefox für Android. Experimentell lassen sich in dem Viewer auch Dokumente bearbeiten.<ref>[https://de.libreoffice.org/download/libreoffice-viewer-fuer-android/ LibreOffice Viewer für Android | LibreOffice - Deutschsprachiges Projekt - Freie Office Suite] (abgerufen am 19. Mai 2020)</ref> LibreOffice besteht aus den Komponenten Writer Von dem [[Vereinigtes Königreich|britischen]] Unternehmen Collabora Ltd gibt es eine App von ''Collabora Office'' für Android (Textverarbeitung), Calc (Tabellenkalkulation), Impress (Präsentationsprogramm), Draw (Grafikprogramm), Base (Datenbankmanagementsystemab Version 5.0) und Math [[Apple iOS|iOS]]/iPadOS (Formeleditorab Version 12.2). Das Office-Paket LibreOffice verwendet das OpenDocument Format (ODF) zur Speicherung von Office-Dokumenten.<ref>[https://de.libreoffice.org/discover/was-ist-opendocument/ Was ist OpenDocument? | LibreOffice - Deutschsprachiges Projekt - Freie Office Suite]</ref>
Zwei Mal im Jahr wird eine neue Version von LibreOffice veröffentlicht. Die Veröffentlichung ist abgestimmt mit der Veröffentlichung anderer freier Software wie Gnome und erfolgt mindestens einen Monat später als neue Major-Versionen bekannter Linux-Distributionen. Es gibt zwei Veröffentlichungszweige. In Fresh wird die neueste Version veröffentlicht, in Still wird die letzte (stabile) Version weitergepflegt.<ref>[https://wiki.documentfoundation.org/ReleasePlan Release Plan – The Document Foundation Wiki]</ref> Libre steht im Französisch für ''frei''. LibreOffice hat mehrere Features, die beim Hauptkonkurrenten Microsoft Office nicht zur Verfügung stehen. So kann LibreOffice Visio-Dateien (VSD und VSDX) öffnen,<ref>[https://oscollege.com/2018/08/07/if-you-have-visio-documents-you-need-libreoffice/ If you have Visio documents, you need LibreOffice – OS-College, August 7, 2018]</ref> hat ein Redigier-Funktion und kann QR-Codes erstellen.
Am 8. August 2019 wurde LibreOffice 6.3 veröffentlicht. Darin gab es viele Verbesserungen wie die deutlich erhöhte Geschwindigkeit beim Öffnen von umfangreichen Textdokumenten mit vielen Lesezeichen, großen Tabellen und/oder eingebetteten Schriftarten. Auch Dokumente der Tabellenkalkulation im Format ODS, XLSX und XLS werden schneller geöffnet. XLS-Dateien werden auch schneller gespeichert und Tabellen mit vielen VLOOKUP()-Funktion werden auch schneller angezeigt. Es können nun Textdokumente als DOTX und Tabellenkalkulationsdokumente als XLTX als Microsoft Office-Vorlagen gespeichert werden. Mittels der neuen Redigier-Funktion lassen sich Stellen in Dokumenten schwärzen, damit diese im Export nicht mehr vorhanden sind. Die Unterstützung spezieller Inhalte von Microsoft-Office-Dateien wurde deutlich beim Import von Diagrammen aus DOCX-DrawingML, beim Im- und Export von SmartArt aus PPTX-Dateien sowie bessere Interoperabilität bei XLSX-Pivot-Tabellen verbessert. LibreOffice 6.3 kann nun auch PDF-Dateien nach dem Archivierungsstandard PDF/A-2 schreiben. Die mit LibreOffice 6.2 eingeführte Registerleiste kann jetzt in der kompakten Variante für Writer, Calc, Impress und Draw genutzt werden. Calc unterstützt nun die FOURIER-Funktion. LibreOffice Online kann nun Microsoft Visio-Dateien öffnen, Bilder besser rotieren, mit Wasserzeichen umgehen und bringt die volle Unterstützung für bedingte Formatierungen von Tabellenzellen mit.<ref>[https://blog.documentfoundation.org/blog/2019/08/08/tdf-announces-libreoffice-63/ The Document Foundation announces LibreOffice 6.3 - The Document Foundation Blog, August 8, 2019]</ref><ref>[https://www.heise.de/newsticker/meldung/LibreOffice-6-3-Neue-Features-und-mehr-Performance-4493405.html LibreOffice 6.3: Neue Features und mehr Performance | heise online, 10.08.2019]</ref><ref>[https://www.pro-linux.de/news/1/27335/libreoffice-63-mit-zahlreichen-neuerungen.html LibreOffice 6.3 mit zahlreichen Neuerungen - Pro-Linux, 9. August 2019]</ref> Auf dem Retro-Event ''Amiga34'' im Landestheater in Neuss wurde im Oktober 2019 eine Beta-Version einer LibreOffice-Umsetzung für Amiga OS4 gezeigt.<ref>[https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amiga34-Zwei-Tage-rund-um-den-Kultcomputer-4559997.html Amiga34 – Zwei Tage rund um den Kultcomputer | heise online, 19.10.2019]</ref>
Am 29. Januar 2020 folgte mit LibreOffice 6.4 das letzte Major-Upgrade mit Versionsnummer 6. Das nächste Major-Upgrade wird die Versionsnummer 7 tragen.<ref>[https://www.pro-linux.de/news/1/27744/entwicklung-zu-libreoffice-7-beginnt.html Entwicklung zu LibreOffice 7 beginnt - Pro-Linux, 24. Januar 2020]</ref> In Version 6.4 sind unter anderem ein QR-Code-Generator hinzugekommen, die Kontext-Menüs für Hyperlinks wurden in allen Komponenten vereinheitlicht, die in Version 6.3 hinzugekommene Redigier-Funktion wurde um eine automatische Verbergen-Funktion erweitert, das Hilfesystem wurde weiter verbessert, Writer hat ein Tabellen-Panel in der Seitenleiste bekommen und kann nun verschachtelte Tabellen einzufügeneinfügen, die Kommentarfunktion wurde verbessert, Tabellen in Calc können nun übersichtlich in eine einzige PDF-Seite exportiert werden und in Impress und Draw können nun getrennte Textboxen kombiniert werden. Auch LibreOffice Online wurde weiter verbessert, wie etwa der Zugang zu den Eigenschaften von Tabellen und die Verwaltung von Inhaltsverzeichnissen. Der Funktionsassistent von Calc wurde in LibreOffice Online vervollständigt.<ref>[https://www.pro-linux.de/news/1/27758/libreoffice-64-freigegeben.html LibreOffice 6.4 freigegeben - Pro-Linux, 29. Januar 2020]</ref><ref>[https://www.heise.de/newsticker/meldung/Libre-Office-6-4-bringt-QR-Code-Generator-4648951.html Libre Office 6.4 bringt QR-Code-Generator | heise online, 29.01.2020]</ref> Die Kompatibilität mit Microsoft-Formaten wurde an mehreren Stellen deutlich verbessert. Auch die Geschwindigkeit wurde stellenweise verbessert, unter anderem beim Laden von Microsoft-Formaten.<ref>[https://wiki.documentfoundation.org/ReleaseNotes/6.4 LibreOffice 6.4: Release Notes - The Document Foundation Wiki]</ref> Am 7. April 2020 wurde ein neuer LibreOffice Hilfe-Online-Editor veröffentlicht. Er beruht auf dem in JavaScript geschriebenen Editor CodeMirror. Der Hilfe-Editor erleichtert die Erstellung der Online-Hilfe im Help XML Format für die unterschiedlichen Sprachen erheblich. Er prüft unter anderem die Gültigkeit des XML-Codes, welcher der Document Type Definition (DTD) genügen muss. Eine eindeutige ID für jede Hilfeseite wird ebenfalls überprüft. Bei der Eingabe von Tags werden automatisch Vorschläge zur Vervollständigung gemacht. Eine Such- und Ersetzungsfunktion ist ebenfalls vorhanden. XHP-Dateien können damit auch lokal gespeichert und geöffnet werden.<ref>[https://www.pro-linux.de/news/1/27936/libreoffice-stellt-hilfe-editor-vor.html LibreOffice stellt Hilfe-Editor vor - Pro-Linux, 8. April 2020]</ref>
Am 27. Februar 2020 veröffentlichte Collabora ihr Produkt ''Collabora Office'' auch für Android (ab Version 5.0).<ref>[https://www.collaboraoffice.com/press-releases/collabora-office-4-2-0-for-ios-and-android/ Collabora | Collabora Office. Mobile editing for Android and iOS, 2020-02-26]</ref> Corel WordPerfect Office 2020 kann erstmals auch Dateien im Format OpenDocument nicht nur lesen, sondern auch schreiben.<ref>[https://www.heise.de/newsticker/meldung/X-te-Neuauflage-Corel-WordPerfect-Office-4716366.html X-te Neuauflage: Corel WordPerfect Office | heise online, 07.05.2020]</ref>
== Komponenten ==
43.020

Bearbeitungen

Navigationsmenü