Willkommen in der InkluPedia

Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
4 Bytes hinzugefügt ,  12:12, 31. Dez. 2017
link
Zeile 32: Zeile 32:  
M.A.O. wurde im Jahr 2005<ref name="fb"/> von Popov (3StGP) und M.Pervere (Andreas Plöger) gegründet. Bei der ersten Sessions bestand die Band zusätzlich noch aus F.Gang und Simon.E.<ref name="lastfm">[https://www.last.fm/de/music/M.A.O./+wiki M.A.O.s Biografie — Musik, Videos, Konzerte, Statistiken und mehr - kostenlos bei Last.fm]</ref> Am 19. August 2006 wurde die [[Extended Play|EP]] "MAO - Bibel" beim eigenen Label<ref>[https://www.discogs.com/label/125981-Empty-Room-Exploration Empty Room Exploration - CDs and Vinyl at Discogs]</ref> Empty Room Exploration veröffentlicht. Die Titel wurden im Omega Theater mit einem alten Kassettenrekorder aufgenommen. Die EP wurde nur beim Lectrocured-Event in Erlangen verkauft.<ref>[https://www.discogs.com/Melodic-Abortion-Orchestra-MAO-Bibel/release/969271 Melodic Abortion Orchestra* - MAO - Bibel (CDr) at Discogs]</ref> Am 23. Februar 2008 veröffentlichten M.A.O. ihr [[Debütalbum]] "LSD Pinsel". Die Aufnahmen dazu enstanden zwischen 2005 und 2007. Der Titel "Drink & Drive" wurde mit altem Line-up im Januar 2008 aufgenommen.<ref>[https://www.discogs.com/Melodic-Abortion-Orchestra-LSD-Pinsel/release/1244638 Melodic Abortion Orchestra* - LSD Pinsel (Cassette, Album) at Discogs]</ref> Im Frühling 2008 verliess Simon.E die Band.<ref name="lastfm"/> Am 3. Oktober 2008 folgte das [[Live-Album]] "Electric Pleasures" mit Aufnahmen vom Auftritt am 23. August 2008.<ref>[https://www.discogs.com/MAO-Electric-Pleasures-XII-Live-in-Erlangen/release/1480266 MAO* - Electric Pleasures (CDr) at Discogs]</ref>
 
M.A.O. wurde im Jahr 2005<ref name="fb"/> von Popov (3StGP) und M.Pervere (Andreas Plöger) gegründet. Bei der ersten Sessions bestand die Band zusätzlich noch aus F.Gang und Simon.E.<ref name="lastfm">[https://www.last.fm/de/music/M.A.O./+wiki M.A.O.s Biografie — Musik, Videos, Konzerte, Statistiken und mehr - kostenlos bei Last.fm]</ref> Am 19. August 2006 wurde die [[Extended Play|EP]] "MAO - Bibel" beim eigenen Label<ref>[https://www.discogs.com/label/125981-Empty-Room-Exploration Empty Room Exploration - CDs and Vinyl at Discogs]</ref> Empty Room Exploration veröffentlicht. Die Titel wurden im Omega Theater mit einem alten Kassettenrekorder aufgenommen. Die EP wurde nur beim Lectrocured-Event in Erlangen verkauft.<ref>[https://www.discogs.com/Melodic-Abortion-Orchestra-MAO-Bibel/release/969271 Melodic Abortion Orchestra* - MAO - Bibel (CDr) at Discogs]</ref> Am 23. Februar 2008 veröffentlichten M.A.O. ihr [[Debütalbum]] "LSD Pinsel". Die Aufnahmen dazu enstanden zwischen 2005 und 2007. Der Titel "Drink & Drive" wurde mit altem Line-up im Januar 2008 aufgenommen.<ref>[https://www.discogs.com/Melodic-Abortion-Orchestra-LSD-Pinsel/release/1244638 Melodic Abortion Orchestra* - LSD Pinsel (Cassette, Album) at Discogs]</ref> Im Frühling 2008 verliess Simon.E die Band.<ref name="lastfm"/> Am 3. Oktober 2008 folgte das [[Live-Album]] "Electric Pleasures" mit Aufnahmen vom Auftritt am 23. August 2008.<ref>[https://www.discogs.com/MAO-Electric-Pleasures-XII-Live-in-Erlangen/release/1480266 MAO* - Electric Pleasures (CDr) at Discogs]</ref>
   −
Im März 2010 trat M.A.O. beim [[Elektroanschlag]] Festival in [[Altenburg]] auf. Am 26. Mai 2010 wurde die EP "Tonschweine Sterben" veröffentlicht. Am 30. September 2011 veröffentlichte [[Heimstatt Yipotash]] das [[Doppelalbum]] "H.Y. Breed" über [[Hands Productions]]. Darauf ist ein Remix von M.A.O. (als Mao) enthalten. Am 5. November 2011 trat M.A.O. beim ZugZwang Festival II in Darmstadt in [[Hessen]] auf und ist auf dem entsprechende Sampler vertreten.<ref>[http://www.chambermusic.de/?label/releases/zugzwang_II Chamber Music e.V. - ZugZwang Festival II (CMR003)]</ref> Im März 2012 spielte M.A.O. erneut beim Elektroanschlag Festival. Am 12. Januar 2013 traten M.A.O., [[Noisex|Noisex Ext.]] und [[In Slaughter Natives]] in Augsburg auf.<ref>[https://www.medienkonverter.de/story-m.a.o.-noisex-ext.-in-slaughter-natives_grauzone-401.html Musik Magazin | Medienkonverter | Stories | Konzertberichte | M.A.O. - Noisex Ext. - In Slaughter Natives | Grauzone |]</ref> Am 27. April 2013 folgte das dritte Album "Citizen Gain". Die Aufnahmen dazu enstanden bereits in den Jahren 2006 bis 2012.<ref>[https://www.discogs.com/MAO-Citizen-Gain/release/4533756 M.A.O. (2) - Citizen Gain (Cassette) at Discogs]</ref> Am 26. Sepember 2016 wurde der Titel "BlackHop" als Teil der "Musik für Eingeweide"-Compilation VI veröffentlicht.<ref>[https://melodicabortionorchestra.bandcamp.com/ Bandcamp | M.A.O.]</ref>
+
Im März 2010 trat M.A.O. beim [[Elektroanschlag]] Festival in [[Altenburg]] auf. Am 26. Mai 2010 wurde die EP "Tonschweine Sterben" veröffentlicht. Am 30. September 2011 veröffentlichte [[Heimstatt Yipotash]] das [[Doppelalbum]] "H.Y. Breed" über [[Hands Productions]]. Darauf ist ein Remix von M.A.O. (als Mao) enthalten. Am 5. November 2011 trat M.A.O. beim ZugZwang Festival II in Darmstadt in [[Hessen]] auf und ist auf dem entsprechende Sampler vertreten.<ref>[http://www.chambermusic.de/?label/releases/zugzwang_II Chamber Music e.V. - ZugZwang Festival II (CMR003)]</ref> Im März 2012 spielte M.A.O. erneut beim Elektroanschlag Festival. Am 12. Januar 2013 traten M.A.O., [[Noisex|Noisex Ext.]] und [[In Slaughter Natives]] in [[Augsburg]] auf.<ref>[https://www.medienkonverter.de/story-m.a.o.-noisex-ext.-in-slaughter-natives_grauzone-401.html Musik Magazin | Medienkonverter | Stories | Konzertberichte | M.A.O. - Noisex Ext. - In Slaughter Natives | Grauzone |]</ref> Am 27. April 2013 folgte das dritte Album "Citizen Gain". Die Aufnahmen dazu enstanden bereits in den Jahren 2006 bis 2012.<ref>[https://www.discogs.com/MAO-Citizen-Gain/release/4533756 M.A.O. (2) - Citizen Gain (Cassette) at Discogs]</ref> Am 26. Sepember 2016 wurde der Titel "BlackHop" als Teil der "Musik für Eingeweide"-Compilation VI veröffentlicht.<ref>[https://melodicabortionorchestra.bandcamp.com/ Bandcamp | M.A.O.]</ref>
    
M.A.O. stand unter anderem schon mit [[Esplendor Geométrico]], [[Synapscape]], [[Thorofon]], [[OBJEKT/URIAN]], [[Militia (belgische Band)|Militia]], [[La NomenKlaTur]] und Ohrpilot auf der Bühne. M.A.O. ist auch als DJ-Team auf ihrer "Musik für Eingeweide"-Party aktiv.<ref name="fb"/>
 
M.A.O. stand unter anderem schon mit [[Esplendor Geométrico]], [[Synapscape]], [[Thorofon]], [[OBJEKT/URIAN]], [[Militia (belgische Band)|Militia]], [[La NomenKlaTur]] und Ohrpilot auf der Bühne. M.A.O. ist auch als DJ-Team auf ihrer "Musik für Eingeweide"-Party aktiv.<ref name="fb"/>
50.475

Bearbeitungen

Navigationsmenü