Lale H. Mann

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lale H. Mann (* August 1997) ist eine deutsche Schauspielerin, Tänzerin und Sängerin.

Leben

Seit 2004 bildet sich Lale H. Mann im Gesang fort. Sie sang von 2004 bis 2007 im Kinderchor bei den Hamburger Alsterspatzen an der Hamburgischen Staatsoper. Später sang sie als Solistin im Jugendchor der Blankeneser Kirche. 2012 nahm sie Gesangsunterricht bei Jörg Hilger.

Bekannt wurde sie in ihrer Hauptrolle in der Kinderserie "Die Pfefferkörner", wo sie von 2010 bis 2011 die Rolle der Lina Lange in der vierten Generation[1] spielte. Es wurden insgesamt 24 Folgen mit ihr gedreht.

Am 31. Dezember 2011 war sie mit Katherina Unger im NDR in "Die besten Witze von A bis Z" zu sehen.[2] Im Juli 2015 legte sie ihr Abitur ab.[3]

Filmografie

  • 2004: Großstadtrevier (Fernsehserie)[4]
  • 2005: Die Nacht der großen Flut, Regie Raymond Ley
  • 2005: Willkommen im Club, Regie Holger Borggrefe
  • 2009: Summertime Blues, Regie Marie Reich
  • 2010-2011: Die Pfefferkörner
  • 2011: Die besten Witze von A bis Z
  • 2014: Nicknight (Kurzfilm) (Hauptrolle)[4]

Weblinks

Quellen