Willkommen in der InkluPedia

The Tipping Point

Aus InkluPedia
Version vom 26. Februar 2022, 06:17 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (+)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Tipping Point
Studioalbum von Tears for Fears
Genre(s) Pop-Rock

Veröffentlichung

25. Februar 2022

Label Concord Records
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 10 / 11 / 13
Laufzeit 42:18 (10)[1] / 46:44 (11)[2]

Besetzung

  • Roland Orzabal
  • Curt Smith

Produzent(en)

Charlton Pettus, Florian Reutter (Titel 2, 5, 9), Sacha Skarbek (Titel 2, 5, 9, 10), Tears For Fears[3]

Chronologie
Rule the World: The Greatest Hits
(2017)
The Tipping Point
Singleauskopplungen
7. Oktober 2021 The Tipping Point
3. Dezember 2021 No Small Thing
13. Januar 2022 Break The Man

The Tipping Point ist das siebte Studioalbum der britischen Pop-Rock-Band Tears for Fears. Es wurde am 25. Februar 2022 über Concord Records veröffentlicht. Vorab wurden drei Singles veröffentlicht. Produziert wurde das Album von Charlton Pettus, Florian Reutter (Titel 2, 5, 9), Sacha Skarbek (Titel 2, 5, 9, 10) und der Band selbst.

Das Album "The Tipping Point" erschien über 16 Jahre nach dem letzten Studioalbum "Everybody Loves a Happy Ending" aus dem Jahr 2004. Die gleichnamige Single "The Tipping Point" wurde am 7. Oktober 2021 veröffentlicht und markiert einen der Kipppunkte (engl. Tipping Points) für das Gründungsmitglied Roland Orzabal, nachdem 2017 seine Frau Caroline verstorben ist.[4] Beim Video zu dem Song führte Matt Mahurin (Joni Mitchell, U2, Metallica) Regie.[5] Auf dem Album ist auch der Titel "Stay" enthalten. Dies ist einer von zwei neuen Titeln, welche die Band für die Kompilation "Rule the World: The Greatest Hits" (2017) aufnahm.[4] Während der Entstehung des Albums "The Tipping Point" kam es zum Streit innerhalb der Band sowie mit dem Management, das daraufhin entlassen wurde. Das Management wollte das neue Werk zusammen mit angesagten Hit-Fabrikanten produzieren lassen. Erst mit dem Wechsel des Managements wuchs das Duo aus Roland Orzabal und Curt Smith wieder zusammen und finalisierte das neue Album.[6]

Titelliste

  1. No Small Thing - 4:42
  2. The Tipping Point - 4:13
  3. Long, Long, Long, Long Time - 4:31
  4. Break The Man - 3:55
  5. My Demons - 3:08
  6. Rivers Of Mercy - 6:08
  7. Please Be Happy - 3:05
  8. Master Plan - 4:37
  9. End Of Night - 3:23
  10. Stay - 4:36
  11. Secret Location - 4:26
  12. Let It All Evolve - 4:04
  13. Shame (Cry Heaven) - 5:31

Weblinks

Quellen