Willkommen in der InkluPedia

The Sheepdogs

Aus InkluPedia
Version vom 21. Januar 2022, 10:14 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (+)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Sheepdogs
The Sheepdogs, 2011
The Sheepdogs, 2011
Allgemeine Informationen
Herkunft Saskatoon, Flag of Canada.svg Kanada
Genre Rock
Gründung 2006
Website thesheepdogs.com
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre Ewan Currie
Bass,
Backgroundgesang
Ryan Gullen
Schlagzeug,
Backgroundgesang
Sam Corbett
Backgroundgesang,
Keyboards
Shamus Currie
Gitarre,
Backgroundgesang
Jimmy "Jim" Bowskill
Ehemalige Mitglieder
Gitarre Leot Hanson

The Sheepdogs ist eine kanadische Rockband aus Saskatoon, Provinz Saskatchewan.

Bandgeschichte

Die Band besteht aus den Brüdern Ewan Currie und Shamus Currie sowie dem Bassisten Ryan Gullen und dem Schlagzeuger Sam Corbett.[1][2] Die Band veröffentlichte von 2007 bis 2010 drei unabhängige Alben, bevor sie im August 2011 auf dem Cover der Musikzeitschrift Rolling Stone gezeigt wurden, nachdem sie den Wettbewerb Choose the Cover des Magazins gewonnen hatten. Die Band ist viel auf Tour unterwegs.[1] Am 20. August 2011 traten sie bei Rock on the Range in Winnipeg, Manitoba auf. Ende des Jahres veröffentlichten sie die EP "Five Easy Pieces".

2012 folgte das vierte nun selbstbetitelte Studioalbum und ihr Labeldebüt bei Atlantic Records. Im September 2012 war das Album auf Platz 1 der Canadian Hot 100. Am 27. September 2013 traten sie beim Reeperbahn Festival in Hamburg auf. 2015 folgte mit "Future Nostalgia" das fünfte Studioalbum, es wurde über Warner Music Canada veröffentlicht. Am 30. Juli 2016 trat die Band beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[3] Am 17. März 2017 traten sie beim Tribute Concert zum 125. Stanley Cup in Ottawa in Ontario auf.[4] Am 2. Februar 2018 folgte das Album "Changing Colours". Es wurde von Thomas D'Arcy produziert.[5] Erstmals dabei war Gitarrist Jimmy "Jim" Bowskill, der zuvor die Band schon auf Tour begleitet hatte. 2019 waren The Sheepdogs als Support für die US-amerikanische Rockband Rival Sons auf Tour[6].[7] Am 28. Mai 2021 erschien die EP "No Simple Thing".

Diskografie (Alben)

  • 2006: the Breaks EP (EP)
  • 2007: Trying to Grow
  • 2008: The Sheepdogs' Big Stand
  • 2010: Learn & Burn
  • 2011: Five Easy Pieces, Atlantic (EP)
  • 2012: The Sheepdogs, Atlantic Records
  • 2015: Future Nostalgia, Warner Music Canada
  • 2018: Changing Colours, Warner Music Canada
  • 2021: No Simple Thing, Warner Music Canada (EP)

Weblinks

Quellen