Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Prológica CP-400

Aus InkluPedia
Version vom 9. März 2018, 07:52 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (+)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prológica CP-400 Color
Prológica CP-400 Color II
Prológica CP 450

Der Prológica CP-400 ist ein 8-Bit-Heimcomputer des brasilianischen Unternehmens Prológica Indústria e Comércio de Microcomputadores Ltda[1] aus den 1980er Jahren.

Beschreibung

Der Prológica CP-400 ist ein Clone der Tandy TRS-80 Color Computer und vollständig kompatibel zum Color Computer 2 (CoCo 2) von Tandy RadioShack. Es gibt zwei Modelle des Prológica CP-400, zum einen das Modell Prológica CP-400 Color und zum anderen das Modell Prológica CP-400 Color II mit mehr RAM und vollwertiger Tastatur.[2] Der Prológica CP-400 Color kam Weihnachten 1983 auf den Markt. Das von dem Italiener Luciano Devia entworfene Design hat eine Kunststoff-Tastatur mit weißen, roten, grünen und blauen Tasten. Aufgrund eines Konstruktionsproblems konnte der Computer ein Überhitzungsproblem des integrierten Netzteils bekommen. Das Modell Prológica CP-400 Color II kam Ende 1985 auf den Markt.[1] Das CP im Namen steht für Computador Pessoal (Personal Computer auf Portugiesisch).[2]

Mit dem externen Peripheriegerät Prológica CP 450 kann der Prológica CP-400 Computer erweitert werden. Das Peripheriegerät enthält bis zu zwei 5¼-Zoll-Diskettenlaufwerke, ein Netzteil und einen Controller. Bei der Installation des Systems wird ein Teil des verfügbaren Speichers des CP 400 für die Pufferung von Benutzerdateien reserviert.[3] Das Standardbetriebssystem ist DOS400.[4] Mit dem CP 450 können aber auch die Betriebssysteme Microware OS-9 und TSC FLEX verwendet werden. Das CP 450 wird über ein Kabel mit einem Erweiterungsanschluss auf der rechten Seite des CP-400 verbunden.[3]

Technische Daten

  • CPU: Motorola MC6809E, 0,89 MHz
  • RAM: 16 KB / 64 KB
  • ROM: 16 KB (enthält "Extended Color BASIC" oder "ECB")
  • Auflösung: 32 x 16 (Text) / 64 x 32, 256 x 192 (Grafik)
  • Farben: 9
  • Ton: 4 virtuelle Kanäle
  • Tastatur: Kaugummitastatur (Prológica CP-400 Color) / Schreibmaschinentastatur (Prológica CP-400 Color II)
  • I/O: RS-232-C seriell, Kassettenrekorder, 2 x Joystick, Cartridge, HF-Fernsehanschluss (Farbe, PAL-M), RGB-Monitor, Strom
  • Peripheriegeräte: Kassettenrekorder, CP-450 Diskettenlaufwerk[2][1]

Emulation

Der Prologica CP-400 Color II wird von dem Multi-System-Emulator MAME seit Version 0.192 vom 29. November 2017 emuliert.[5]

Weblinks

Quellen