Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Marc Broussard: Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+)
(+)
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Marc Broussard wurde 1982 in Lafayette im US-amerikanischen Bundesstaat Louisiana geboren. Er ist der Sohn des Musikers Ted Broussard, der Gitarrist bei The Boogie Kings war und Mitglied der Louisiana Hall of Fame ist. Er hat zwei ältere Brüder, die aber nicht als Musiker aktiv sind. In Lafayette ist er auch aufgewachsen. Mit fünf Jahren sang Marc Broussard bereits in der Band seines Vaters. In der 6. Klasse schloss er sich dem Kinderchor der Schule an.<ref name="patch">[http://patch.com/new-jersey/maplewood/marc-broussard-to-perform-at-sopac-on-sunday-2 Marc Broussard to Perform at SOPAC on Sunday | Maplewood, NJ Patch, June 27, 2010]</ref> <ref name="allm">[http://www.allmusic.com/artist/marc-broussard-mn0000678098/biography Marc Broussard | Biography | AllMusic]</ref>
 
Marc Broussard wurde 1982 in Lafayette im US-amerikanischen Bundesstaat Louisiana geboren. Er ist der Sohn des Musikers Ted Broussard, der Gitarrist bei The Boogie Kings war und Mitglied der Louisiana Hall of Fame ist. Er hat zwei ältere Brüder, die aber nicht als Musiker aktiv sind. In Lafayette ist er auch aufgewachsen. Mit fünf Jahren sang Marc Broussard bereits in der Band seines Vaters. In der 6. Klasse schloss er sich dem Kinderchor der Schule an.<ref name="patch">[http://patch.com/new-jersey/maplewood/marc-broussard-to-perform-at-sopac-on-sunday-2 Marc Broussard to Perform at SOPAC on Sunday | Maplewood, NJ Patch, June 27, 2010]</ref> <ref name="allm">[http://www.allmusic.com/artist/marc-broussard-mn0000678098/biography Marc Broussard | Biography | AllMusic]</ref>
  
Im Alter von 20 veröffentlichte er im September 2002 sein [[Debütalbum]] "Momentary Setback" über das Indie-Label Ripley Records. Bald darauf unterzeichnete er einen Vertrag bei Island Records/Island Def Jam Music Group. Der Song "Just Like That" des Debütalbums wurde auf der [[Kompilation (Musik)|Kompilation]] "Lost and Found, Vol. 1" (2003) veröffentlicht. Auch auf dem Bruce Springsteen [[Tribute-Album]] "Light of Day" des selben Jahres ist er vertreteten, hier mit seinem Song "Back in Your Arms". Im Herbst 2003 war er auf Tour und war Opening Act für die Dave Matthews Band, Maroon 5 und Gavin DeGraw.<ref name="allm"/>
+
Im Alter von 20 veröffentlichte er im September 2002 sein [[Debütalbum]] "Momentary Setback" über das Indie-Label Ripley Records. Bald darauf unterzeichnete er einen Vertrag bei Island Records/Island Def Jam Music Group. Der Song "Just Like That" des Debütalbums wurde auf der [[Kompilation (Musik)|Kompilation]] "Lost and Found, Vol. 1" (2003) veröffentlicht. Auch auf dem Bruce Springsteen-[[Tributealbum]] "Light of Day" des selben Jahres ist er vertreteten, hier mit seinem Song "Back in Your Arms". Im Herbst 2003 war er auf Tour und war Opening Act für die Dave Matthews Band, Maroon 5 und Gavin DeGraw.<ref name="allm"/>
  
Im Jahr 2004 folgte sein zweites Album "Carencro" und damit sein Major-Label-Debüt über Island Records. Das Album ist nach seiner Heimatstadt benannt. Sein Vater war bei mehreren Titeln als Gitarrist beteiligt. Aufgenommen wurde das Album hauptsächlich von Joe Zook in den Eldorado Recording Studios in Burbank, Kalifornien. Das Mastering erfolgte bei Gateway Mastering, der Mix in den Scream Studios.<ref>[http://www.discogs.com/Marc-Broussard-Carencro/release/4987433 Marc Broussard - Carencro (CD, Album) at Discogs]</ref> Nach dem Album "S.O.S.: Save Our Soul" (2007) wechselte er zu Atlantic, wo er 2008 sein Album "Keep Coming Back" veröffentlichte. Danach war er wieder viel auf Tour, unter anderem erneut für die Dave Matthews Band und Maroon 5, aber auch für Willie Nelson, die [[Rockband]] O.A.R. und Bonnie Raitt. Im März 2011 wurden vorab zwei Songs seines nächstens Albums veröffentlicht. Das selbstbetitelte Album "Marc Broussard" wurde dann im Juli veröffentlicht. Danach ist er zu Vanguard zurückgekehrt.<ref name="allm"/> Am 6. November 2012 veröffentlichte der [[Vereinigtes Königreich|britische]] Musikers Joe Cocker (1944–2014) sein Album [[Fire It Up]]. Marc Broussard war an dem Titel "Eye on the Prize" beteiligt. Über Vanguard  veröffentlichte Broussard 2014 das Album "A Life Worth Living". Von März bis April 2015 war er auf Tour durch [[Europa]], anschließend von Mai bis Juni 2015 durch die USA.<ref>[http://www.marcbroussard.com/tour Marc Broussard - Tour] (abgerufen am 13. März 2015)</ref> Ebenfalls 2015 veröffentlichte er das Album "Magnolias & Mistletoe", am 30. September 2016 folgte das Album "SOS Save Our Soul II - Soul On A Mission". 2017 folgte das reguläre Album "Easy To Love, Artist Tone Records" und das [[Live-Album]] "Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival" auf [[CD-R]]. Am 9. Juni 2018 trat Broussard beim 5. [[Blacksheep Festival]] in Bonfeld in [[Baden-Württemberg]] auf. Am 18. Oktober 2018 war Broussard Gast im [[ARD]]-Morgenmagazin. Mit dem Song "Baton Rouge" trat er dabei auch live auf.<ref>[https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/stars-im-moma/livemusik-Marc-Broussard-100.html Livemusik: Marc Broussard - Morgenmagazin - ARD | Das Erste]</ref>
+
Im Jahr 2004 folgte sein zweites Album "Carencro" und damit sein Major-Label-Debüt über Island Records. Das Album ist nach seiner Heimatstadt benannt. Sein Vater war bei mehreren Titeln als Gitarrist beteiligt. Aufgenommen wurde das Album hauptsächlich von Joe Zook in den Eldorado Recording Studios in Burbank, Kalifornien. Das Mastering erfolgte bei Gateway Mastering, der Mix in den Scream Studios.<ref>[http://www.discogs.com/Marc-Broussard-Carencro/release/4987433 Marc Broussard - Carencro (CD, Album) at Discogs]</ref> Nach dem Album "S.O.S.: Save Our Soul" (2007) wechselte er zu Atlantic, wo er 2008 sein Album "Keep Coming Back" veröffentlichte. Danach war er wieder viel auf Tour, unter anderem erneut für die Dave Matthews Band und Maroon 5, aber auch für Willie Nelson, die [[Rockband]] O.A.R. und Bonnie Raitt. Im März 2011 wurden vorab zwei Songs seines nächstens Albums veröffentlicht. Das selbstbetitelte Album "Marc Broussard" wurde dann im Juli veröffentlicht. Danach ist er zu Vanguard zurückgekehrt.<ref name="allm"/> Am 6. November 2012 veröffentlichte der [[Vereinigtes Königreich|britische]] Musikers Joe Cocker (1944–2014) sein Album [[Fire It Up]]. Marc Broussard war an dem Titel "Eye on the Prize" beteiligt. Über Vanguard  veröffentlichte Broussard 2014 das Album "A Life Worth Living". Von März bis April 2015 war er auf Tour durch [[Europa]], anschließend von Mai bis Juni 2015 durch die USA.<ref>[http://www.marcbroussard.com/tour Marc Broussard - Tour] (abgerufen am 13. März 2015)</ref> Ebenfalls 2015 veröffentlichte er das Album "Magnolias & Mistletoe", am 30. September 2016 folgte das Album "SOS Save Our Soul II - Soul On A Mission".  
 +
 
 +
Ebenfalls 2016 gründete Broussard sein eigenes Label Artist Tone Records.<ref>[https://www.discogs.com/label/1335184-Artist-Tone-Records Artist Tone Records Label | Releases | Discogs]</ref> 2017 folgte das reguläre Album "Easy To Love" auf dem eigenen Label Artist Tone Records und das [[Live-Album]] "Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival" auf [[CD-R]]. Am 9. Juni 2018 trat Broussard beim 5. [[Blacksheep Festival]] in Bonfeld in [[Baden-Württemberg]] auf. Am 18. Oktober 2018 war Broussard Gast im [[ARD]]-Morgenmagazin. Mit dem Song "Baton Rouge" trat er dabei auch live auf.<ref>[https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/stars-im-moma/livemusik-Marc-Broussard-100.html Livemusik: Marc Broussard - Morgenmagazin - ARD | Das Erste]</ref> 2019 folgte das Album "Home (The Dockside Sessions)".
  
 
Mehrere seiner Alben konnten sich bereits in den Billboard 200 platzieren. Das Album "A Life Worth Living" erreichte hier Platz 85.<ref>[http://www.billboard.com/artist/309178/marc+broussard/chart Marc Broussard - Chart history | Billboard]</ref> Marc Broussard ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in Carencro, wo auch sein Vater lebt.<small>(Stand 2010)</small>. Marc Broussard gründete den "Momentary Setback Fund", um Opfer der Hurrikanes Katrina und Rita zu unterstützen. Er unterstützt ausserdem unter anderem die Wohlfahrtsorganisation Habitat for Humanity.<ref name="patch"/>
 
Mehrere seiner Alben konnten sich bereits in den Billboard 200 platzieren. Das Album "A Life Worth Living" erreichte hier Platz 85.<ref>[http://www.billboard.com/artist/309178/marc+broussard/chart Marc Broussard - Chart history | Billboard]</ref> Marc Broussard ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in Carencro, wo auch sein Vater lebt.<small>(Stand 2010)</small>. Marc Broussard gründete den "Momentary Setback Fund", um Opfer der Hurrikanes Katrina und Rita zu unterstützen. Er unterstützt ausserdem unter anderem die Wohlfahrtsorganisation Habitat for Humanity.<ref name="patch"/>
Zeile 24: Zeile 26:
 
*2017: Easy To Love, Artist Tone Records <!-- 15 Sep 2017 -->
 
*2017: Easy To Love, Artist Tone Records <!-- 15 Sep 2017 -->
 
*2017: Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival (CD-R)
 
*2017: Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival (CD-R)
 +
*2019: Home (The Dockside Sessions), Artist Tone Records <!-- Promo über Go Entertainment lt. Discogs -->
  
 
== Filmografie (Auswahl) ==
 
== Filmografie (Auswahl) ==
Zeile 40: Zeile 43:
 
*{{Myspace|marcbroussard}}
 
*{{Myspace|marcbroussard}}
 
*{{YouTube2|user/marcbroussardvideos}}
 
*{{YouTube2|user/marcbroussardvideos}}
*[https://www.vanguardrecords.com/artists/marc-broussard/ Marc Broussard - Vanguard Records]
 
 
*{{IMDb Name|nm1752078}}
 
*{{IMDb Name|nm1752078}}
 
*{{AllMusic|artist/marc-broussard-mn0000678098}}
 
*{{AllMusic|artist/marc-broussard-mn0000678098}}

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 09:45 Uhr

Marc Broussard, 2011
Marc Broussard, 2006

Marc Broussard (* 14. Januar 1982 in Lafayette, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter aus Carencro, Louisiana.[1]

Leben

Marc Broussard wurde 1982 in Lafayette im US-amerikanischen Bundesstaat Louisiana geboren. Er ist der Sohn des Musikers Ted Broussard, der Gitarrist bei The Boogie Kings war und Mitglied der Louisiana Hall of Fame ist. Er hat zwei ältere Brüder, die aber nicht als Musiker aktiv sind. In Lafayette ist er auch aufgewachsen. Mit fünf Jahren sang Marc Broussard bereits in der Band seines Vaters. In der 6. Klasse schloss er sich dem Kinderchor der Schule an.[2] [3]

Im Alter von 20 veröffentlichte er im September 2002 sein Debütalbum "Momentary Setback" über das Indie-Label Ripley Records. Bald darauf unterzeichnete er einen Vertrag bei Island Records/Island Def Jam Music Group. Der Song "Just Like That" des Debütalbums wurde auf der Kompilation "Lost and Found, Vol. 1" (2003) veröffentlicht. Auch auf dem Bruce Springsteen-Tributealbum "Light of Day" des selben Jahres ist er vertreteten, hier mit seinem Song "Back in Your Arms". Im Herbst 2003 war er auf Tour und war Opening Act für die Dave Matthews Band, Maroon 5 und Gavin DeGraw.[3]

Im Jahr 2004 folgte sein zweites Album "Carencro" und damit sein Major-Label-Debüt über Island Records. Das Album ist nach seiner Heimatstadt benannt. Sein Vater war bei mehreren Titeln als Gitarrist beteiligt. Aufgenommen wurde das Album hauptsächlich von Joe Zook in den Eldorado Recording Studios in Burbank, Kalifornien. Das Mastering erfolgte bei Gateway Mastering, der Mix in den Scream Studios.[4] Nach dem Album "S.O.S.: Save Our Soul" (2007) wechselte er zu Atlantic, wo er 2008 sein Album "Keep Coming Back" veröffentlichte. Danach war er wieder viel auf Tour, unter anderem erneut für die Dave Matthews Band und Maroon 5, aber auch für Willie Nelson, die Rockband O.A.R. und Bonnie Raitt. Im März 2011 wurden vorab zwei Songs seines nächstens Albums veröffentlicht. Das selbstbetitelte Album "Marc Broussard" wurde dann im Juli veröffentlicht. Danach ist er zu Vanguard zurückgekehrt.[3] Am 6. November 2012 veröffentlichte der britische Musikers Joe Cocker (1944–2014) sein Album Fire It Up. Marc Broussard war an dem Titel "Eye on the Prize" beteiligt. Über Vanguard veröffentlichte Broussard 2014 das Album "A Life Worth Living". Von März bis April 2015 war er auf Tour durch Europa, anschließend von Mai bis Juni 2015 durch die USA.[5] Ebenfalls 2015 veröffentlichte er das Album "Magnolias & Mistletoe", am 30. September 2016 folgte das Album "SOS Save Our Soul II - Soul On A Mission".

Ebenfalls 2016 gründete Broussard sein eigenes Label Artist Tone Records.[6] 2017 folgte das reguläre Album "Easy To Love" auf dem eigenen Label Artist Tone Records und das Live-Album "Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival" auf CD-R. Am 9. Juni 2018 trat Broussard beim 5. Blacksheep Festival in Bonfeld in Baden-Württemberg auf. Am 18. Oktober 2018 war Broussard Gast im ARD-Morgenmagazin. Mit dem Song "Baton Rouge" trat er dabei auch live auf.[7] 2019 folgte das Album "Home (The Dockside Sessions)".

Mehrere seiner Alben konnten sich bereits in den Billboard 200 platzieren. Das Album "A Life Worth Living" erreichte hier Platz 85.[8] Marc Broussard ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in Carencro, wo auch sein Vater lebt.(Stand 2010). Marc Broussard gründete den "Momentary Setback Fund", um Opfer der Hurrikanes Katrina und Rita zu unterstützen. Er unterstützt ausserdem unter anderem die Wohlfahrtsorganisation Habitat for Humanity.[2]

Diskografie (Alben)

  • 2002: Momentary Setback, Ripley Records
  • 2004: Carencro, Island Records
  • 2007: S.O.S.: Save Our Soul, Go! Entertainment / Vanguard
  • 2008: Keep Coming Back, Atlantic
  • 2011: Marc Broussard, Atlantic
  • 2013: Live From Full Sail University
  • 2014: A Life Worth Living, Vanguard
  • 2015: Magnolias & Mistletoe
  • 2016: SOS Save Our Soul II - Soul On A Mission, G-Man Touring Inc
  • 2017: Easy To Love, Artist Tone Records
  • 2017: Live At The 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival (CD-R)
  • 2019: Home (The Dockside Sessions), Artist Tone Records

Filmografie (Auswahl)

  • 2004: Breakfast with the Arts - 24. Oktober 2004 (Fernsehsendung)
  • 2005: Jimmy Kimmel Live! - Episode #3.266 (Late-Night-Show)
  • 2007: Park City: Where Music Meets Film
  • 2008: The Tonight Show with Jay Leno (Late-Night-Show)
  • 2011: Lopez Tonight (Talkshow)
  • 2014: Miss USA
  • 2014: Sessions at Willow Grove

Weblinks

Quellen