Willkommen in der InkluPedia

Iceage

Aus InkluPedia
Version vom 7. Februar 2022, 10:02 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (+)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iceage
Iceage, 2016
Iceage, 2016
Allgemeine Informationen
Herkunft Kopenhagen, Flag of Denmark.svg Dänemark
Genre Post-Punk, Hardcore, No Wave[1]
Gründung 2008
Website iceagecopenhagen.eu
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre Elias Bender Rønnenfelt
Gitarre Johan Suurballe Wieth
Bassgitarre Jakob Tvilling Pless
Schlagzeug Dan Kjær Nielsen
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre Elias Bender Rønnenfelt
Gitarre Johan Suurballe Wieth
Bassgitarre Jakob Tvilling Pless
Gitarre Casper Morilla Fernandez
Schlagzeug Dan Kjær Nielsen

Iceage ist eine dänische Punkband aus Kopenhagen.

Bandgeschichte

Die Band wurde 2008 in Kopenhagen[1] angeführt von dem Sänger und Gitarristen Elias Bender Rønnenfelt, dem Gitarristen Johan Suurballe Wieth, dem Bassisten Jakob Tvilling Pless und dem Schlagzeuger Dan Kjær Nielsen gegründet. Die Bandmitglieder waren da schon seit Jahren Freunde und hatten damals ein Durchschnittsalter von 17 Jahren. Die Band begann als aggressives Punk-Rock-Quartett. 2009 veröffentlichten sie ihre erste selbstbetitelte EP. 2011 unterzeichneten sie bei Tambourhinoceros Records und veröffentlichten darüber ihr Debütalbum "New Brigade". Als das Album Mitte 2011 in den Vereinigten Staaten erschien, spielten sie dort ihr erstes Konzert in Brooklyn in New York City. 2013 folgte das zweite Album "You're Nothing". Die LP brachte der Band einen Deal mit dem Independent-Label Matador Records ein.[2] Im August 2013 spielten sie beim Øyafestivalen in Oslo.

2014 erschien das dritte Studioalbum "Plowing Into the Field of Love". Das Album markierte eine neue Musikrichtung für die Band mit Hörnern, Keyboards und Akustikgitarren. Die Songs wurden dynamischer und vielseitiger.[2] Ein Konzert am 3. November 2014 in The Casbah in San Diego in Kalifornien wurde aufgenommen und 2015 in Japan als limitiertes Tape veröffentlicht.[3] Am 24. Mai 2015 spielten sie beim 2. Way Back When Festival in Dortmund. Im August 2015 traten sie erneut beim Øyafestivalen auf. Die neue Musikrichtung setzten sie beim vierten Album "Beyondless" fort, das 2018 erschien. Trotzdem ist es von Rønnenfelts Nebenprojekt Marching Church beeinflusst.[2] Die Band trennte sich von Matador und tat sich mit Mexican Summer zusammen. Zusätzlich kam der Gitarrist Casper Morilla Fernandez in das Line-up der Band.[4] Im Mai 2021 folgte das fünfte Album "Seek Shelter" von Iceage. Es ist das erste Album mit aussenstehender Produktion von Spacemen 3's Sonic Boom.[2]

Diskografie (Alben)

  • 2011: New Brigade, Escho / Tambourhinoceros
  • 2013: You're Nothing, Escho / Matador
  • 2014: Live, April Fools Day | Tempe, AZ, Ascetic House
  • 2014: Plowing Into the Field of Love, Escho / Matador
  • 2015: Live 2014, BIG LOVE RECORDS (Live)
  • 2018: Beyondless, Escho / Matador
  • 2021: Seek Shelter, Mexican Summer / Escho

Weblinks

Quellen