Willkommen in der InkluPedia

Hussein Arnous

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Hussein Arnous, 2016

Hussein Arnous (arabisch حسين عرنوس) (* 1953 in Al-Tah, Hish, Ma'arrat al-Nu'man, Gouvernement Idlib) ist ein syrischer Politiker. Am 11. Juni 2020 wurde er der Ministerpräsident Syriens. Er folgte Imad Khamis im Amt des Ministerpräsidenten. Im August 2020 wurde Arnous von Syriens Präsident nach der im Juli abgehaltenen Parlamentswahl damit beauftragt, die neue syrische Regierung zu bilden.[1]

Leben

Hussein Arnous wurde 1953 in dem syrischen Gouvernement Idlib geboren. 1978 machte er einen Abschluss an der Fakultät für Bauingenieurwesen an der staatlichen Universität Aleppo. Von 1989 bis 1994 leitete er die Zweigstelle des Engineers Syndicate in Idleb. Von 2009 bis 2011 war er der Gouverneur von Deir Ezzor. 2011 wurde er zum Gouverneur von Quneitra ernannt. Seit 2013 ist er Mitglied der Baath-Partei. Ab 2018 war er der Minister für syrische Wasserressourcen.[2] Am 11. Juni 2020 wurde er der Ministerpräsident Syriens.

Weblinks

Quellen