Willkommen in der InkluPedia

Fry's Electronics

Aus InkluPedia
Version vom 1. Mai 2021, 10:30 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (+)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fry's Electronics
Name Fry's Electronics, Inc.
Fry s Electronics.svg
Gründung 1985
Auflösung 2021
Sitz San José, CA, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Branche Unterhaltungselektronik
Homepage frys.com

Fry's Electronics, Inc. war ein US-amerikanischer Händler für Unterhaltungselektronik mit Sitz in San José im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet. 2021 beendete Fry’s Electronics infolge des Wandels im Einzelhandel und den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nach fast 36 Jahren das Geschäft. Es betrieb bis zu 31 Geschäfte in neun Bundesstaaten.[1]

Unternehmensgeschichte

Charles Fry war in Oklahoma ein All-State-High-School-Basketballspieler. Nach seinem College-Abschluss in Mathematik eröffnete er 1954 eröffnete seinen ersten Supermarkt im Contra Costa County in Kalifornien. In den 1960er Jahren baute er eine Kette von 41 Fry's Food Stores in San Francisco und Phoenix im US-Bundesstaat Arizona auf. Er verkaufte die Kette 1972 für ca. 14 Millionen US-Dollar an Save Mart Supermarkets in Modesto in Kalifornien und leitete die Kette noch bis 1983. Seinen Söhnen gab er Berichten zu Folge jeweils 1 Millionen US-Dollar. Sein ältester Sohn John folgte ihm gleich auf mehreren Gebieten. Er war auch ein als Quarterback ein guter Sportler. Er wurde von der Santa Clara University angeworben, um Football zu spielen, konnte aber aufgrund von Verletzungen sein Potenzial nie ausschöpfen. Wie sein Vater erwarb er einen Abschluss in Mathematik und schloss sein Studium 1978 in Santa Clara ab. Anschließend arbeitete er für die Supermarktkette seines Vaters und verwaltete das Computersystem.[2]

John Fry überzeugte seine jüngeren Brüder Randy und Dave, das Geld in den Start von Fry’s Electronics zu investieren. 1985 eröffneten sie ihren ersten Superstore für Unterhaltungselektronik. 1992 eröffnete Fry’s Electronics ihr erstes Geschäft außerhalb der San Francisco Bay Area. 1997 übernahmen sie sieben Geschäfte von Universe. 2001 eröffneten sie nach der Übernahme von Cyberian Outpost einen Shop im Internet.[2] Vom 18. bis 21 Oktober 2007 veranstalteten sie das Fry's Electronics Open Golfturnier in Scottsdale in Arizona.[3] 2021 stellte Fry’s Electronics den regulären Betrieb an und begann am 24. Februar 2021 mit dem Abwicklungsprozess.[1]

Weblinks

Quellen