Hauptmenü öffnen

InkluPedia β

Circus Devils

Circus Devils
(v.l.n.r.) Tim Tobias, Robert Pollard, Todd Tobias
(v.l.n.r.) Tim Tobias, Robert Pollard, Todd Tobias
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of the United States (Pantone).svg Vereinigte Staaten
Genre Art Rock, Psychedelic Rock[1]
Gründung 2001
Website circusdevils.net
Gründungsmitglieder
Gesang, Text Robert Pollard
Bass, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard Todd Tobias
Gitarre Tim Tobias

Circus Devils ist eine US-amerikanische Rockband. Die Band wurde 2001 gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Im Jahr 1983 gründete Robert Pollard (* 1957) die Indie-Band Guided by Voices (GbV). Bei dem GbV-Album "Universal Truths and Cycles" (2002) war Todd Tobias (* 1967) erstmals dabei. Mit seinem Bruder Tim Tobias spielte er vorher in verschiedenen Bands. Tim Tobias spielte seit den 1990er Jahren in verschiedenen Bands aus Cleveland, darunter 4 Coyotes, Gem und Clouds Forming Crowns. Von 1999 bis 2003 spielte er auch bei Guided by Voices mit.[1]

Im Jahr 2001 begann Circus Devils als Projekt auf Vorschlag von Robert Pollard. Tim Tobias bestärkte Robert Pollard, in dem er ihn eine Kassette mit Aufnahmen von Instrumentalmusik seines Bruders Todd Tobias gab. Daraufhin gründete Pollard mit den Tobias-Brüdern die Band Circus Devils.[1] Im selben Jahr wurde das Debütalbum "Ringworm Interiors" über Fading Captain Series veröffentlicht. 2002 folgte das Album "The Harold Pig Memorial" und 2003 die Rockoper "Pinball Mars".[2] Sie wurde in den Cro-Magnon Studios in Dayton aufgenommen und in den Diamond Mine Studios in Columbus, Ohio gemastert.[3]

2005 folgte mit dem Album "Five" die letzte Veröffentlichung über Fading Captain Series. Im Jahr 2007 wurde das Album "Sgt. Disco" über das von Greg Werckman und Mike Patton (Faith No More) gegründete Label Ipecac Recordings veröffentlicht. Das nächste Album "Ataxia" (2008) wurde über Happy Jack Rock Records veröffentlicht, worüber auch alle weiteren Studioalben bis 2013 veröffentlicht wurden. Am 16. Mai 2013 wurde das Album "I RAZOR" über Hidden Shoal Recordings veröffentlicht. Es enthält Songs von Todd Tobias und Circus Devils für den gleichnamigen Film,[4] bei dem Todd Tobias auch Regie führte und das Drehbuch schrieb.[5] Hidden Shoal Recordings ist ein Label von Todd Tobias.[1] Es folgten die Alben "Escape" (2014), "Stomping Grounds" (2015) und "Laughs Last" (2017) jeweils wieder über Happy Jack Rock Records.

Diskografie (Alben)

  • 2001: Ringworm Interiors, Fading Captain Series
  • 2002: The Harold Pig Memorial, Fading Captain Series
  • 2003: Pinball Mars, Fading Captain Series
  • 2005: Five, Fading Captain Series
  • 2007: Sgt. Disco, Ipecac Recordings
  • 2008: Ataxia, Happy Jack Rock Records
  • 2009: Gringo, Happy Jack Rock Records
  • 2009: A Riot Of Gold Teeth (2001-2010) (Kompilation)
  • 2010: Mother Skinny, Happy Jack Rock Records
  • 2011: Capsized!, Happy Jack Rock Records
  • 2013: My Mind Has Seen The White Trick, Happy Jack Rock Records
  • 2013: When Machines Attack, Happy Jack Rock Records
  • 2013: Todd Tobias, Circus Devils - I RAZOR, Hidden Shoal Recordings
  • 2014: Escape, Happy Jack Rock Records
  • 2015: Stomping Grounds, Happy Jack Rock Records
  • 2017: Laughs Last, Happy Jack Rock Records

Weblinks

Quellen