Willkommen in der InkluPedia

Am Tierpark

Aus InkluPedia
Version vom 17. Dezember 2020, 07:32 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge) (tag 2602)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am Tierpark ist ein dänisches Synthiepop-Duo.[1] Das Duo besteht aus Claus Larsen (Leæther Strip, Klutæ, Decode, Die Klute, Sequential Access) und John R. Mirland (Bitter Distrust, Eisenwolf, Emergency Sequence, Holm/Mirland, M73, Mechanical Principle, Mirland/Larsen, Negant).[2])

Das Duo Am Tierpark wurde im April 2015 gegründet, während Larsen und Mirland im Berliner Tierpark waren und Tiere beobachteten sowie über Musik sprachen. Im November 2015 veröffentlichten sie ihr Debütalbum "Uncaged" über Distortion Productions.[3] Am 1. April 2017 veröffentlichten sie passend die EP "April Fool's" mit Coversongs, die im Original von David Bowie, Giorgio Moroder, Pet Shop Boys, Judas Priest, Billy Idol, Steve Stevens und The Cult stammen.[4] Am 12. Oktober 2017 folgte nach einer weiteren EP das zweite Album "Trashy Luxury" auf dem eigenen 2017 gegründeten Label namens Læbel.[5] Das Album erreichte die Top 10 der German Electronic WebCharts (GEWC).[6]

Mit dem Titel "I Can't Stop" ist Am Tierpark auf der Kompilation "Danish Electro Vol​.​01" vertreten, die am 1. Februar 2018 veröffentlicht wurde.[7] Am 6. September 2019 wurde das dritte Album "Kings Of Failure" auf dem eigenem Label veröffentlicht.[8] Das Album kam in die Top 15 der GEWC.[9]

Larsen und Mirland sind auch als Mirland/Larsen aktiv und haben unter diesem Namen 2018 das Album "Disturbia" und 2020 das Album "Inhuman" über Læbel veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 2015: Uncaged, Distortion Productions
  • 2016: Cherry Blossom, Distortion Productions (EP)
  • 2017: April Fool's, Læbel (EP)
  • 2017: We're All The Same, Læbel (EP)
  • 2017: Trashy Luxury, Læbel
  • 2019: Kings Of Failure, Læbel

Weblinks

Quellen